Indian Summer für dein Zuhause

Warme Herbstfarben für kalte Tage

Vase mit Blättern auf Tisch vor grauem Sofa
© Boryana Manzurova/Shutterstock.com; from my point of .../Shutterstock.com

Bevor es draußen wieder so richtig kalt und ungemütlich wird, zeigt sich die Natur noch einmal von ihrer schönsten Seite und präsentiert uns mit dem Indian Summer einen wahren Farbrausch, der aufgrund seiner Natürlichkeit voll im Trend liegt.

Herbst in Nordamerika: Indian Summer

Bild mit Blättern in Herbstfarben
© daheim.de; Christopher Elwell/Shutterstock.com

Jedes Jahr im Herbst entsteht im Nordosten der USA sowie auch in Teilen Kanadas eine ungewöhnlich warme und trockene Wetterperiode mit viel Sonnenschein und blauen Himmel, die in Verbindung mit frostigen Nächten eine besonders intensive Blattverfärbung zulässt: den Indian Summer. Ähnlich unserem „Altweibersommer“  entzünden die Laubbäume von September bis in den späten Oktober, manchmal auch noch in den November hinein, ein wahres Feuerwerk der Farben.

daheim.de-Styling-Tipp: Mit einem hübschen Wandbild eines bunt leuchtenden Herbstwaldes oder einem üppig mit Blättern gefüllten Glas kannst du dir den „American Spirit“ ganz leicht in deine eigenen vier Wände holen.

Akzente in Orange

Wohnzimmer mit orangenen Akzenten
© Photographee.eu/Shutterstock.com; daheim.de

Mit der typischen Herbstfarbe Orange kannst du den Indian Summer bei dir einziehen lassen. Schon wenige Akzente reichen aus, um einem Raum das gewisse Wohlgefühl zu verleihen. Wer’s noch ein wenig intensiver mag, kann auch eine einzelne Wand in der auffälligen Farbe streichen.

daheim.de-Styling-Tipp: Dazu passen wunderbar Holzmöbel in warmen Tönen, und auch ein Parketboden betont das gemütliche Ambiente. Ausgleichend wirken zartes Beige oder Creme z. B. bei Kissen, Decken, Vorhängen oder Teppichen.

Leuchtendes Rot

Küche mit roter Rückwand und Kitchen Aid in rot
© Africa Studio/Shutterstock.com; daheim.de

Feurige Rottöne machen sich vor allem in der Küche gut. Neben dem entsprechendem Mobiliar kannst du auch mal eine Nischenrückwand in dieser Farbgebung gestalten. Warme Gelbakzente komplettieren die „heiße“ Farbwelt des Indian Summer.

daheim.de-Styling-Tipp: Mit knallroten Accessoires wie z. B. einem witzigen Kitchen Timer oder modernem Kochgeschirr wird eintönigen weißen oder grauen Küchen mehr Pepp verliehen.

Die Farben des Waldes

Kerzen in Herbstfarben
© daheim.de; Jenn Huls/Shutterstock.com

Für den trendigen Indian-Summer-Look reicht manchmal schon ein Spaziergang durch den heimischen Wald, um sich neue Inspirationen für daheim zu holen. Grün, Gelb, Rot und ein paar sanfte Erdtöne – fertig ist die herbstlich leuchtende Farbpalette.

daheim.de-Styling-Tipp: Kerzen sind ein absolutes Must-have für die Herbst- bzw. Wintermonate. Je mehr davon, desto besser. Schön dazu: natürliche Leuchter im Shabby-Chic-Stil.

Trendige Beerentöne

Kissen und Kunstfell in Herbstfarben
© daheim.de; Olga Miltsova/Shutterstock.com

Egal ob Brombeere, Fuchsia oder Pink – Beerentöne gehören bei der Indian-Summer-Einrichtung einfach dazu und harmonieren perfekt mit warmen Orange.

daheim.de-Styling-Tipp: Neben bequemen Kissen und warmen Decken nach wie vor besonders angesagt: farbige Kunstfelle, die auf Stühlen oder Sofas für den Kuschelfaktor sorgen.

Warmes Weinrot

Bettwäsche Chinese Rose von Segmüller, Indian Summer
© daheim.de

Nicht nur die Blätter der Laubbäume präsentieren jetzt ihr herbstliches Farbkleid. Auch die Weinreben sind nun bereit ihre vollmundigen Früchte in ihrer ganzen Farbpracht zu zeigen – und natürlich darf die dunklere Abstufung von Rot bei der Indian-Summer-Farbgestaltung keinesfalls fehlen.

daheim.de-Styling-Tipp: Kombiniere doch mal ein kräftiges Weinrot mit Tannengrün, das für zusätzliche Geborgenheit in Ruheräumen wie z. B. dem Schlafzimmer sorgt.

Feuriges für draußen

Schaukel vor Haus mit orangener Decke
© Natalia Grabovskaya/Shutterstock.com; daheim.de

Selbstverständlich lässt sich das Indian-Summer-Gefühl auch problemlos auf Balkon und Terrasse übertragen. Gerade hier machen sich kleine Körbe mit rotbackigen Äpfeln und unterschiedlich großen Kürbissen besonders gut als herbstliche Dekoration.

daheim.de-Tipp: Erdfarben sowie rostige Brauntöne von Laternen oder Feuerkörben beruhigen und runden so das Feuerwerk der Farben auf natürliche Weise ab.

Rezept-Tipp: Bunte Gemüse-Tarte in Spiralform

Gemüse-Tarte in Spiralform, Indian Summer
© from my point of …/Shutterstock.com

Farbenfroh genießen – mit diesem leckeren Rezept lässt sich das Motto „Indian Summer“ auch auf den Esstisch zaubern:

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl
150 g Butter
1 Prise Salz
2 EL kaltes Wasser

Für die Füllung:

2 Eier
200 g Ricotta
50 g Parmesan (gerieben)
Salz, Pfeffer, Chili
2 Zucchini
2 kleine Auberginen
4 dicke Karotten
2 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung:

  1. Die Butter in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Mehl, dem Salz und dem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.
  2. Eier mit dem Ricotta und dem geriebenem Parmesan verrühren. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und etwas Chili abschmecken.
  3. Das Gemüse mit einem Sparschäler in Streifen hobeln. Achtung:  Die Streifen müssen eine ähnliche Höhe haben, daher ggf. das ein oder andere Gemüse noch einmal halbieren.
  4. Den Mürbeteig ausrollen, in die zuvor gebutterte Tarteform (∅ ca. 28 cm) legen und den Rand vorsichtig andrücken. Die Füllung auf dem Mürbeteig verteilen. Das Gemüse von außen beginnend in die Tarte schichten. Die jeweiligen Gemüsestreifen abwechselnd aufrollen, damit ein schönes Farbmuster entsteht.
  5. Die Tarte mit Olivenöl bestreichen, mit Salz bestreuen und im vorgeheizten Backofen (Heißluft: 200 Grad) circa 40 – 45 Minuten backen.
  6. Abschließend die Tarte in Stücke schneiden und servieren. daheim.de wünscht: Guten Appetit!

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel