Frühjahrstrend Pastell

Helle Freude

Wohnzimmer
© Photographee.eu / shutterstock.com

Mit dem Frühjahr kommt auch die Lust auf frische Farben für zu Hause. Vor allem zarte Pastelltöne liegen dabei ganz weit vorne. Hier erfährst du, welche Farben gerade besonders angesagt sind und wie sich die süßen Bonbonfarben am besten kombinieren lassen.

Wörtlich aus dem Französischen übersetzt, ist Pastell ein mit Farbkreide gezeichnetes Bild in hellen Tönen. Diese Farben haben sich später auf die verschiedenen Kreativbereiche, zum Beispiel Mode oder Wohndesign, übertragen. Schon in den 1950er Jahren waren Pastellfarben der letzte Schrei bei der Einrichtung und werden bis heute gerne mit Designklassikern aus dieser Zeit in Verbindung gebracht. Häufig totgesagt, erwachen die soften Töne gerade im Frühjahr wieder zu neuem Leben und erobern in unterschiedlichen Schattierungen unser Zuhause. Ihre wohl wichtigste Eigenschaft: Sie machen Lust auf Frühling und verbreiten auf diese Weise jede Menge gute Laune im Raum.

Natürliches Holz

Rosé, Flieder, Himmelblau, Mint, Apricot, Salbei und Zitronengelb lauten die angesagten Pastellfarben. An einigen dieser Bezeichnungen kannst du bereits erkennen, dass hier die Natur Pate bei der Namensgebung stand. Kein Wunder also, dass sich natürliche Materialen wie beispielsweise neutrales Holz hervorragend mit den zuckersüßen Farbtönen stylen lassen.

Kissenbezug
© daheim.de

Pastell-Mix

Die soften Farben beruhigen das Auge und haben eine entspannende Wirkung auf uns. Doch zu viele davon bewirken genau das Gegenteil. Daher ist es wichtig, unterschiedliche Pastelltöne mit Möbeln und Accessoires in gedeckten Farben wie Weiß oder helles Grau zusammenzubringen, um so einen Ausgleich zu schaffen.

Pendelleuchte
© daheim.de

Ton in Ton

Beim Wohnen und Dekorieren in Pastell müssen nicht immer viele verschiedene Farbtöne zum Einsatz kommen. Auch unterschiedliche Nuancen einer Farbe, z. B. helles Rosé an Wand und Möbeln, machen den trendigen Frühlings-Look aus, der auch im Sommer noch jede Menge frisches Flair versprüht. Ebenfalls möglich ist es, in der gleichen Farbfamilie zu bleiben, zum Beispiel Rosé und Flieder.

Garderobenschrank
© daheim.de

Strahlendes Weiß

Der cleane Stil passt so gut wie immer. Pastelltönen verleiht er eine zusätzliche Frische und bringt im Zusammenspiel mit den Candy Colors ganze Räume zum Strahlen.

Sideboard
© daheim.de

Metallische Akzente

Für einen Hauch von Glamour im Haus sorgen edle Stücke in Kupfer, Messing oder Gold, denen die zarten Farben eine wahre Bühne für ihren glanzvollen Auftritt bieten.

Pendelleuchte Kupfer
© daheim.de

Trendfarbe Grau

Der kühle Farbton bringt Pastell erst richtig zum Strahlen! Vor allem im angesagten Scandi Chic ist diese Kombination besonders beliebt. Wer’s mag, kann auch einzelne Akzente in Schwarz dazu setzen.

Badteppich
© daheim.de

Knalleffekte

Die zarten Pastellfarben können ruhig auch mal mit kräftigen Blautönen, vor allem Petrol, in Verbindung gebracht werden. Dadurch erzielt man einen sehr spannenden Kontrast im Raum.

Blaues Boxspringbett
© daheim.de

 

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel