Entdecke den Ethno-Style

Wohnideen für Weltenbummler

Ethno-Style
© Photographee.eu/Shutterstock.com

Wohnen im Ethno-Style, das heißt umgeben sein von einem Kaleidoskop an Farben, wilden Mustern, archaischen Deko-Elementen sowie Skulpturen – und von Accessoires, Accessoires, Accessoires. Am besten solchen, die man selbst von seinen Weltreisen mitgebracht hat. Schließlich erinnert jedes einzelne Stück an ein anderes aufregendes Abenteuer. Der Ethno-Style ist wie gemacht für Globetrotter! Denn hierbei hast du freie Hand, um dein Zuhause in einen bunten Bazar liebgewonnener Mitbringsel und Talismänner aus aller Herren Länder zu verwandeln. Fest steht: Der Ethno-Style ist alles, außer langweilig. Dich packt schon wieder das Fernweh? Dann warte nicht länger: Her mit den Leo-Prints!

Bettwäsche im Leo Print
© daheim.de

Kitsch trifft Kunst beim Ethno-Style

Der Ethno-Style umarmt die Kulturen verschiedener Kontinente, deshalb kannst du fast alle Stile, Materialien, Muster und Farben miteinander kombinieren. Scheue dich nicht, deine Lieblingserinnerungsstücke um dich zu scharen. So machen sich zum Beispiel ein filigraner asiatischer Fächer oder Repliken indianischer Totenmasken sehr dekorativ an der Wand. Auch naive Holzschnittkunst, Töpferware oder Teller aus geflochtenem Bast finden sich in einer typischen Weltenbummler-Wohnung. Wenn du nicht deine gesamten Räume im Ethno-Style einrichten möchtest, kannst du auch nur kleine Deko-Inseln schaffen, auf denen du deine Schmuckstücke ungehemmt zusammenstellst: Eine goldene Elefanten-Statue, bunt bestickte Seidenkissen aus Indien, eine Winke-Winke-Katze aus Japan und vieles mehr. Beim Ethno-Style darf es gerne auch ein wenig kitschig sein. Sei einfach mutig und probiere aus, was deinem Auge (noch) gefällt. Übrigens: Auch traditionelle Musikinstrumente wie Trommeln, Kastagnetten oder ein Didgeridoo sorgen für Ethno-Flair.

Wohnzimmer im Ethnologischen Stil mit blauer Tapete
© Pushba/Shutterstock.com

Holz als Basis für den Ethno-Style

Um in das Durcheinander von Accessoires dennoch ein bisschen Ruhe hinein zu bringen, solltest du deine Möbel schlicht halten. Zum kontinentalen Ethno-Style passen dunkle Hölzer hervorragend, da sie Assoziationen mit den Urwäldern Südamerikas oder dem „schwarzen Kontinent“ Afrika wecken. Gusseiserne Knöpfe, Knebel oder Haken an Schubladen und Drehtüren machen den Ethno-Style noch authentischer. Neben Holz eignen sich selbstverständlich auch andere natürliche Materialien für deine Basis-Einrichtung. So unterstreicht zum Beispiel ein schöner Korbstuhl, eine Hängematte aus Bast oder Leinen, eine Trennwand aus Schilf oder Bilder aus Spanholzplatten den Weltenbummler-Look. Sei gerne auch kreativ. So kannst du beispielsweise ein leeres Havanna-Rum-Fass als originellen Stehtisch nutzen oder alte Weinkisten zu einem tollen Bücherregal umfunktionieren.

© daheim.de

Formen und Muster im Ethno-Style

Ein Hauch Bollywood, ein Funken 1001 Nacht: Bei Formen und Mustern kennt der Ethno-Style keine Grenzen. Deiner Fantasie kannst du vor allem bei textilen Prints freien Lauf lassen. So kommen die farbenfrohen Stoffe zum Beispiel an der Wand toll zur Geltung. Tipp: Spanne verschiedenfarbige Tücher unter der Zimmerdecke. Das ist außerdem ein guter Trick, um hohe Räume gemütlicher wirken zu lassen. Kissenbezüge mit Tribal-Prints, Patchwork-Decken und Teppiche mit Zickzack-Muster komplettieren den Ethno-Look deiner Wohnung. Fehlen nur noch ein paar Südsee-Pflanzen und Kakteen, und der Ethno-Style ist perfekt.

© Photographee.eu/Shutterstock.com

Ethno-Eyecatcher für deine Weltenbummler-Wohnung

Aber auch wenn du zu den Menschen gehörst, die am liebsten zuhause sind anstatt sich in der großen weiten Welt herumzutreiben, muss dich das nicht davon abhalten, dich in Sachen Wohnungseinrichtung vom Ethno-Style inspirieren zu lassen. Deine Freude an Farben und Mustern kannst du zum Beispiel mithilfe ausgesuchter Einzelstücke ausleben. Kleine bunte Hocker, ein auffällig gemusterter Sessel oder eine schöne Holztruhe werden inmitten von sonst schlichten Möbeln zu richtigen Eyecatchern. Der Grundton deiner Einrichtung bleibt elegant, sofern du die Ethno-Elemente sorgfältig platzierst.

© daheim.de

Der Ethno-Style neu interpretiert

Es muss nicht immer schrill und bunt zugehen beim Ethno-Style. Modern interpretiert, kann er auch puristisch oder gar romantisch sein. Tribal-Prints in Pastell auf schneeweißen Kissen und Laken wirken sehr elegant und machen sich auch toll in einer Vintage-Einrichtung. Sogenannte Traumfänger, jene filigranen von Hand gefertigten Feder-Kreise der Ureinwohner Amerikas, passen auch sehr schön in ein romantisch eingerichtetes Schlafzimmer mit Himmelbett. Wenn du den neuen Ethno-Look lieber magst, solltest du generell Farben und Formen reduzieren: Verwende statt dunklem helles Holz, statt Stein lieber Glaswaren und greife statt zu orange und rot lieber zu Pastellfarben und viel Weiß.

Weißblaue Kissen im Ethno Style
© Tatyana Korotun/Shutterstock.com; Daheim.de

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel