Der Hamptons-Stil für dein Zuhause

Wohnen wie auf Long Island

Hamptons-Stil Wohnraum
© SeventyFour/Shutterstock.com

Die meisten von uns kennen die Hamptons nur aus dem Kino oder Fernsehen – etwa aus der Serie „Sex and the City“ oder dem Film „Was das Herz begehrt” mit Jack Nicholson und Diane Keaton. Auch wenn die Häuser auf der Mattscheibe nicht die Hauptakteure sind, so stehlen sie doch den Schauspielern oft die Show. Denn der typische Hamptons-Stil fasziniert uns allein aufgrund der Mischung aus Exklusivität und Urlaubsfeeling, die er verbreitet. Übrigens hat sich der Kosename „Hamptons“ eingebürgert, weil viele Orts- und Städtenamen auf Long Island so enden, etwa Southhampton und Bridgehampton.

hamptons Style
© Tana Lee Alves/Shutterstock.com; benbryant/Shutterstock.com

Die Elemente des Hamptons-Wohnstils

Nur 150 Kilometer von New York entfernt, genießen die wohlhabenden Großstädter und Urlauber auf Long Island, mit seinen zahlreichen Buchten auf der einen und dem offenen Atlantik auf der anderen Seite, einen ländlichen und  durchaus maritim geprägten Wohnstil. Dieser zeichnet sich vor allem durch Gemütlichkeit und Klarheit aus: Große, einladende Polstermöbel – gerne auch in Hussenform – in hellen Farben und mit üppigen Kissen, werden ergänzt durch weißgestrichenes oder geöltes Holz sowie Einrichtungsgegenstände aus Korbgeflecht, Rattan oder Metall. Dabei wirkt der Stil der Hamptons dadurch nicht ländlich. Immer schwingt eine gewisse Exklusivität mit. Und auch maritime Elemente, wie gestreifte oder grob gewirkte Stoffe, sowie Taue und Laternen, spielen eine große Rolle. Deshalb ist es auch recht einfach, allein mit den entsprechenden Wohn-Accessoires ein Wohn- oder Schlafzimmer oder einen Flur in den Hamptons-Stil zu verwandeln.

Polstermöbel im Hamptons Stil
© daheim.de

Auf die Accessoires kommt es an

Neben den gemütlichen Polster- und Loungemöbeln  sind es beim Hamptons-Stil vor allem Kissen, Plaids und Teppiche, die für Behaglichkeit sorgen. Aber auch Vorhänge aus schweren Stoffen oder Raffrollos gehören zu einem typischen Hamptons-Ambiente. Während man auf Long Island die Lamellen üblicherweise an den Fensterläden findet, können wir durch Möbel mit Lamellentüren die Hamptons in unser Zuhause holen. Für noch mehr Wärme werden Windlichter oder Laternen – gerne auch mit Holz oder Metall-Elementen – eingesetzt. Und für den so genannten „Coastal Look“, wie er in den USA genannt wird, sorgen Elemente, die aus der Schifffahrt und der Fischerei stammen: Körbe, Gegenstände aus Sisal und anderen Flechtmaterialien.

Laterne, Hamptons, weißer Schrank
© daheim.de; Paula Montenegro/Shutterstock.com

Die Farben Long Islands

Sowohl bei den Einrichtungsgegenständen, als auch bei den Wand- und Bodenfarben spiegeln sich die Farben der Hamptons selbst wieder: Helle Creme-, Beige- oder Sandtöne spiegeln die Strände, Blau und Grün das Meer, Weiß die Segel der Schiffe und Brauntöne ihren hölzernen Rumpf. Die Wände sind üblicherweise Weiß gehalten, die Böden bestehen typischerweise aus Holz – von einfachen weiß lasierten Dielen bis zu naturfarbenem Parkett. Wer die Gelegenheit nutzen möchte, einen neu zu renovierenden Raum im Hamptons-Stil einzurichten, kann auch die Wände mit Holz halbhoch vertäfeln lassen und weiß lasieren. Dieses Stilelement dämmt auch Außenwände zusätzlich und sorgt für noch mehr Behaglichkeit.

Vasen und grauer Sessel Hamptons Stil
© JodieJohnson/Shutterstock.com; daheim.de

Gut arrangiert und kombiniert

Ansonsten kann man auch mit wenigen Mitteln und Handgriffen ein bereits vorhandenes helles Hussensofa im Hamptons-Stil neu inszenieren. Dafür brauchst du lediglich einige Kissen, die dazu farblich harmonieren – gerne mit Streifen- oder Wellenmuster, sowie ein farblich dazu passendes Plaid und einen Sisalteppich. Das Ambiente rundest du nun mit einer Tischleuchte ab, die typischerweise einen hellen Stoffschirm sowie einen Fuß aus Holz oder Metall hat. Weitere Accessoires können eine Laterne oder ein dickglasiges Windlicht sein und Deko-Objekte mit maritimer Form oder Anmutung: eine besondere Muschel oder eine Vase, die organische Formen nachempfindet. Letztere sorgt auch dafür, dass noch mehr Urlaubsfeeling in Haus kommt. Denn frische Blumen oder Pflanzenarrangements sind typisch für den Hamptons-Stil.

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel