daheim.de auf der Möbelmesse in Mailand

Salone del Mobile 2018: Unsere Highlights

Möbelmesse in Mailand
© daheim.de / Melanie Breuer

Es ist die größte und wichtigste Veranstaltung der internationalen Einrichtungsbranche: die Mailänder Möbelmesse. Daheim.de war live vor Ort und hat sich für dich nach den aktuellen Trends und allem, was drum herum noch so passiert ist, umgesehen. Gleichzeitig haben wir der Eurocuccina, dem parallel dazu stattfindenden Event der Küchenhersteller, einen Besuch abgestattet.

Frühlingsgefühle mal anders

Haus mit lila Blumen
© daheim.de / Melanie Breuer

Wenn der betörende Duft von Flieder und Jasmin durch Mailands Straßen weht, dann weiß jeder: Es ist wieder Zeit für den Salone del Mobile, die international größte Möbelmesse. Mit dieser renommierten Veranstaltung beweist die norditalienische Metropole, dass sie zu Recht ihren Ruf als Hauptstadt des Möbeldesigns trägt, gehen doch von hier aus die angesagtesten Interior-Trends hinaus in die ganze Welt.

Großes Angebot – großes Interesse

Möbelmesse in Mailand
© daheim.de / Melanie Breuer

Bereits zum 57. Mal findet die Möbelmesse, auf der über 2000 Aussteller ihre Innovationen präsentieren, in Mailand statt. Rund 300.000 Besucher aus über 165 Ländern zieht es dazu in die italienische Großstadt, die während dieser Woche an das Innere eines Ameisenhaufens erinnert. Menschenmassen strömen ins Messezentrum nach Rho, aber auch im Brera Design District sowie in der Tortona Zone finden zahlreiche Events und Shows rund um das Thema Einrichtung statt. In diesem Jahr öffnen zudem auch die Küchenmesse „Eurocuccina“ sowie die Badausstellung „International Bathroom Exhibition“ ihre Pforten.

Natürlichkeit ist Trumpf

Zwei Holztische von Koinor
© daheim.de / Melanie Breuer

Auch in dieser Saison zeigen viele Firmen auf der Mailänder Möbelmesse, dass sie dem Ruf nach natürlichen Farben und Materialien gefolgt sind. Neben Leder in gedecktem Grau, Blau, Grün und Braun liegen auch massive Hölzer weiter im Trend, wobei gerade Esstische gerne auch mal ein wenig größer sein dürfen, um so ihrer Rolle als kommunikativer Mittelpunkt in Küche oder Esszimmer nachzukommen.

Smartes Wohnen

Brauner Sessel mit Smart Funktion
© daheim.de / Melanie Breuer

Technische Innovationen haben längst auch den Möbel- und Einrichtungsbereich erreicht. Aus diesem Grund sind zahlreiche Sofas und Sessel, die in diesem Jahr auf der Möbelmesse ausgestellt werden, nicht mehr nur zum schnöden Sitzen da, sondern verfügen über zahlreiche zusätzliche Eigenschaften, die sich allesamt via moderner App-Steuerung bedienen lassen (im Bild: Koinor).

Flexibilität ist gefragt

Graues Sofa
© daheim.de / Melanie Breuer

Die Couch muss heute so vielseitig wie möglich sein, um sich an viele verschiedene Grundrisse anzupassen. Doch egal ob Einzelsofa oder Anreihmodell: es soll leicht und lässig wirken. Rolf Benz stellt deshalb auf der Möbelmesse via „Rondo“ (im Bild) ein Sofa mit einem schmalen, rund umlaufenden Rücken aus. Neu ist beim deutschen Hersteller das Sofa „Aura“ (ohne Abb.), das auf einer Schieferplatte ruht, worauf sich die Polsterkissen je nach Wunsch nach oben, nach vorne oder zur Seite klappen lassen. Somit ist von der Sitzlandschaft bis zur Récamière alles möglich.

Skandinavisches Lebensgefühl

Tisch und Holzstuhl im Scandi Style
© daheim.de / Melanie Breuer

Der reduzierte und nach wie vor sehr beliebte Scandi Style darf auf der wichtigsten Möbelmesse keinesfalls fehlen. Das neue Label „Norwegian Presence“ (im Bild) feiert sein Debut mit Möbeln, Textilien und Leuchten im Rahmen einer Extra-Show im Stadtgebiet Tortona. Die renommierte Marke Hay setzt auf Installationskunst im Palazzo Clerici. Was sich in Mailand jedoch recht pompös anhört, bedeutet im Grunde nur eines: Auch in dieser Saison sind Möbelstücke im skandinavischen Look, die Möbelhäuser und Online-Shops schon seit längerer Zeit anbieten, schwer angesagt!

Designklassiker und bunte Fröhlichkeit

Bunte Holzstühle in klassischer Form
© daheim.de / Melanie Breuer

Der Schweizer Hersteller Vitra feiert auf der diesjährigen Möbelmesse u. a. die Entwürfe von Charles & Ray Eames (im Bild eines von insgesamt sechs Produktfenstern). Den berühmten, nach dem Designer-Ehepaar benannten Stuhl wird es zukünftig wieder in seinem ursprünglichen Material Fiberglas sowie in den Originalfarben geben. Apropros Farben: Besonders auffällig ist in diesem Jahr, dass viele Hersteller ihre Sitzgelegenheiten – von schlichtem Klappstuhl bis hin zum komfortabel gepolsterten Modell ­– wieder mehr in starken Farben und auch mal ausgefallenen Mustern präsentieren.

Draußen & drinnen zu Hause

Gartenmöbel von Devon
© daheim.de / Melanie Breuer

Bequeme Lounge- und Flechtmöbel für draußen gibt es auch 2018 wieder in vielen verschiedenen Ausprägungen auf der Möbelmesse zu sehen. Auffällig ist, dass deren Verwendungsmöglichkeiten immer breiter gefächert sind. Beispielsweise hat Dedon den klassischen Schalensessel neu interpretiert, sodass er draußen auf Balkon oder Terrasse eine ebenso gute Figur macht wie drinnen am Esstisch. Richtig wohnlich wird’s zudem mit Outdoor-Teppichen, die in vielen unterschiedlichen Farben und mit verschiedenen Mustern angeboten werden.

Grünes Design

Grüne Bio Stühle
© daheim.de / Melanie Breuer

Nicht nur Kartell ist sich darüber im Klaren, dass sich eine nachhaltige Lebensweise unbedingt auch im Wohnbereich widerspiegeln sollte. So sollten neue Produkte den Bedürfnissen der heutigen Generation entsprechen, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden. Zahlreiche andere Firmen haben diesen Gedanken ebenfalls in ihr Sortiment einfließen lassen, weshalb es auch in diesem Jahr wieder viele Re- und Upcycling-Produkte auf die Möbelmesse in Mailand geschafft haben.

Große Farbvielfalt

Bad mit türkiser Duschwand
© daheim.de / Melanie Breuer

Neben natürlichem Holz zeigt sich in einigen Badezimmerideen auf der Möbelmesse eine wahre Farbexplosion, vor allem bei Regalen und Schränken (im Bild: Laufen). Auch Dusch- oder Plexiglas-Trennwände müssen nicht immer nur farblos transparent sein. Im Armaturbereich sind Kupfer und Gold sehr gefragt und lassen Waschbecken und Wannen zu kleinen Kunstwerken avancieren.

Wassertropfen in Perfektion

Möbelmesse in Mailand
© daheim.de / Melanie Breuer

Wie ein sanfter Regenschauer auf der Haut – so sollte sich modernes Duschen anfühlen. Bei Hansgrohe heißt das „Powderrain“ und wird auf der Mailänder Möbelmesse durch regentropfenartige Ballons symbolisiert, die das sanfte Rauschen eines Duschwasserstrahls flankieren. Ein weiterer wichtiger Aspekt im Bad ist das Thema Licht, das nicht mehr nur am Spiegel zum Einsatz kommt, sondern auch zur Inszenierung von Dusche und Bad verwendet wird, damit die Wellnessoase perfekt wird.

Große Lösungen für kleine Räume

Holztisch mit schwarzer Platte und Stuhl schräg an Wand befestigt
© daheim.de / Melanie Breuer

Wie lässt sich ein nur 10 Quadratmeter großer Raum geschickt einrichten? Diesem Problem hat sich Artek auf der Möbelmesse nicht ohne Augenzwinkern (man beachte den „fliegenden Tisch“ rechts an der Wand!) gestellt und ein Beispiel mit zeitgenössischem Design entworfen. Doch auch andere Firmen haben sich mit diesem Thema beschäftigt, zumal Wohnraum in nahezu allen großen Städten der Welt immer knapper und teurer wird, was die dazu passenden Einrichtungen erforderlich macht.

Beeindruckende Handwerkskunst

 

Möbelmesse in Mailand
© daheim.de / Melanie Breuer

Dass Möbelbau ein echtes Handwerk ist und deshalb auch immer etwas mit Menschen zu tun hat, demonstriert der dänische Hersteller Carl Hansen & Son auf der Möbelmesse mit einem besonderen Showact: Ein Korbstuhlmacher zeigt eindrucksvoll, wie das traditionelle Flechtwerk, das gerade nicht nur im Hinblick auf den angesagten Boho Chic ein absolutes Revival erlebt, funktioniert.

Edle Materialien

Verschiedene Möbel von Kare aus Samt
© daheim.de / Melanie Breuer

Beim Besuch von Kare auf der Mailänder Möbelmesse wird erneut deutlich, was wir dir schon vor einiger Zeit berichtet haben: Samt und Velours stehen derzeit bei Sofas und anderen Polstermöbeln hoch im Kurs. Besonders gefragt sind dabei dezente Farben wie beispielsweise ein sanftes Lindgrün oder auch zurückhaltendes Altrosa, die im entsprechenden Umfeld platziert und mit frechen Accessoires ergänzt erst so richtig zur Geltung kommen.

Mailand und die Mode

Trussardi Schriftzug an brauner Lederwand
© daheim.de / Melanie Breuer

In der Stadt der Mode dürfen natürlich auch die bekannten Luxusmarken nicht fehlen. Bei Trussardi verdeutlichen schon die Standlederwände auf der Möbelmesse, dass hier Eleganz eine große Rolle spielt. Dahinter verbergen sich ebenso schillernde Materialien und – derzeit nicht nur in Italien besonders gerne gesehen – trendiger Marmor.

Kleine Küchenhelfer

Kitchen Aid
© daheim.de / Melanie Breuer

Die Möbelmesse wird in diesem Jahr von der Eurocuccina, der weltweit größten Küchenmesse, begleitet. Neben klassischem Weiß sieht man hier vor allem  Küchenfronten in den Trendfarben Schwarz und Grau, aber auch metallische Töne sind aktuell recht beliebt. Naturstein kommt ebenfalls immer häufiger zum Einsatz. Beim Gerätehersteller KitchenAid geht es da schon wesentlich bunter zu – schließlich soll die Zubereitung von Speisen auch Spaß machen!

Ungewöhnlich auffällig

Möbelmesse in Mailand
© daheim.de / Melanie Breuer

Moment mal, das ist doch … Ja, das ist der Kühler eines Autos! Doch was um alles in der Welt verbirgt sich darin? Die Lösung …

Möbelmesse in Mailand
© daheim.de / Melanie Breuer

… ist eine Mischung aus Kühlschrank und Minibar im Motorraum eines Fiat 500, den Smeg zum wiederholten Male zur Gestaltung seines Messestands auf der Möbelmesse nutzt. Ansonsten präsentiert sich der italienische Hersteller gewohnt bunt und retrolastig. Ebenfalls ausgefallen: Die Modedesigner Dolce & Gabbana haben für Smeg einen Kühlschrank mit ihren Entwürfen veredelt.

Alles andere als eintönig

Möbelmesse in Mailand
© daheim.de / Melanie Breuer

Für gute Laune sorgen auch die farbenfrohen Kühl- und Gefrierkombinationen, die Bosch auf der Möbelmesse im Angebot hat. Wer keine Lust mehr auf seinen roten Kühlschrank hat, kann bei der Linie Vario Style die Front mit nur wenigen Handgriffen spielend leicht auswechseln. Möglich ist dies durch versteckte Halterungen und Magnete. Auf diese Weise lässt sich die Küche der individuellen Lebenssituation anpassen.

Neues Geschirr

Messestand Neff Küchenblock aus Holz und großer Holztisch mit Geschirr
© daheim.de / Melanie Breuer

Eine absolute Neuheit präsentiert der Gerätehersteller Neff mit einer eigenen Tellerkollektion. Schließlich ist nicht nur wichtig was, sondern wie es auf dem Tisch kommt, erklärt der Designer bei der exklusiven Vorstellung auf der Möbelmesse. Ein großer, liebevoll eingedeckter Esstisch auf dem Messestand belegt zudem, dass Möbel eine immer zentralere Position in der Küche einnehmen, schließlich tragen sie erheblich zum Wohlgefühl daheim bei.

Einfach mal Dampf ablassen

Möbelmesse in Mailand
© daheim.de / Melanie Breuer

Weil die Küche verstärkt zum gemütlichen Wohn- und Lebensraum wird, haben Kochgerüche hier nichts verloren. Vor allem moderne Downdraft-Systeme, bei denen der Dampf nach unten abgesaugt wird, lösen immer öfter die klassische Dunstabzugshaube ab. Auf der Möbelmesse zeigt Bora eindrucksvoll, wie einfach und leise das funktioniert (der übliche Geräuschpegel einer Messe darf hierbei natürlich nicht mitgerechnet werden).

Lichtschauer

Möbelmesse in Mailand
© daheim.de / Melanie Breuer

It’s Showtime – diese Formulierung passt aufgrund der zahlreichen Veranstaltungen rund um die Möbelmesse einfach wie die Faust aufs Auge. Atemberaubend: „Crystal Rain“ von Takahiro Matsuo für Kawai. Beim gezeigten Kunstwerk handelt es sich um eine zur Klaviermusik passende Lichtinstallation, die wie ein  leichter Aprilschauer sanft vom Himmel auf die Erde rieselt. Auch das gehört eben zum Frühling in Mailand dazu.

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel