Zauberwürfel Klappbett

Platzsparendes Trendmöbel für kleine Räume

Weißes Klappbett in Wohnzimmer
© daheim.de

Mit dem Einzug platzsparender Faltmöbel etablieren sich vor allem in kleinen Räumen und Wohnungen immer mehr Trendmöbel. Mit einem Klappbett verschwindet die praktische Schlafmöglichkeit im Handumdrehen in der Wand und macht Platz für die Yogamatte oder den Beistelltisch, der auf diese Weise seine Tagschicht als Mittelpunkt des Raumes antritt. Am Abend steht das Klappbett – Abrakadabra! – wieder als Schlafstätte bereit.

Ein Großstadttrend für alle

Seine erste Hochphase hatte das praktische Klappbett bereits in den 1970er-Jahren. Heute sorgt die demographische Entwicklung in Großstädten dafür, dass das Schrankbett zum neuen Trendmöbel avanciert. In Großstädten nehmen vor allem die Single-Haushalte zu und das, wo gerade in den Metropolen Wohnraum immer mehr zur Mangelware wird. Städteplaner und die Immobilien-Branche reagieren durch Wohnanlagen mit Mini-Apartments auf den gesellschaftlichen Trend des Micro Livings. Wohnungen im XXS-Format bieten teilweise gerade einmal zwischen 20 und 30 Quadratmetern Wohnfläche. Damit es in den würfelartigen Behausungen nicht zu eng wird, kommen clevere Faltmöbel wie Klappbetten oder -tische ins Spiel. Diese finden beinahe überall ein Plätzchen und werden daher nicht nur für Städter zu gerne gesehenen Mitbewohnern.

Klappbett mit braunen Kissen, ©Shutterstock.com
© yampi/Shutterstock.com

Raumwunder Klappbett

Wer in Einraumwohnungen lebt, ein WG-Zimmer bewohnt oder sein Schlafzimmer zum Beispiel auch als Home Office nutzen möchte, hat verständlicher Weise wenig Lust, immer ausgerechnet das Bett vor Augen zu haben. Im Bett schläft man, in der Wohnung aber, da lebt man. Das Klappbett ist gerade bei räumlicher Enge ein Möbel, das zum Glücksgriff wird – im wahrsten Sinne des Wortes. Je nach Modell verschwindet die Schlafstätte mit nur einer Handbewegung in der Wand. Vertikal hochgeklappt gibt es die komplette Standfläche frei. Der so gewonnene Raum wird zur neuen Nutzfläche. In kleinen Kinderzimmern kann das zum Beispiel die Spielfläche sein. Daneben gibt es multifunktional ausgestattete Klappbetten, bei denen beim vertikalen Verschieben ein Schreibtisch zum Vorschein kommt. Der zusätzliche Clou: Bei vielen Modellen muss die Arbeitsfläche vor dem Zusammenklappen gar nicht erst leer geräumt werden. So ist das Klappbett nicht nur platz- sondern auch zeitsparend.

Stilbewusst von schlicht bis schick

Gerade im Micro Living Bereich ist die Optik nahezu jedes Einrichtungselementes wichtig. Aufgrund der geringeren Wohnfläche stehen alle Möbel permanent im Focus des Bewohners. Das wissen auch die Macher der Faltmöbel, und so gibt es die Schrankbetten in den unterschiedlichsten Ausführungen. Auch wer wenig Platz hat, kann natürlich einen individuellen Wohnstil etablieren. Der moderne Minimalist findet Klappbetten mit glatten weißen Fronten. Daneben gibt es Modelle in Holzvarianten für den Landhaus- oder Country-Style. Eins steht fest: Mit dem Klappbett klappt das platzsparende Wohnen in kleinen Räumen!

Ähnliche Artikel