Meine neue Wohlfühl-Oase: Wohnen wie im Urlaub

Urlaubsflair im Handumdrehen

weisses-sofa-blaue-wand-und-maritime-accessoires
© JasminkaM/Shutterstock.com

Du fieberst das ganze Jahr deinem Sommerurlaub entgegen? Hol dir das entspannte Urlaubsgefühl doch einfach in dein eigenes Daheim: Mit ein paar einfachen Tricks wohnst du ganz ohne Reisen wie in den Ferien und verwandelst dein Schlafzimmer in eine Safari-Lodge, dein Wohnzimmer in ein Strandhäuschen oder deine Leseecke in ein idyllisches Plätzchen, das dich in die Provence entführt, wann immer du es möchtest.

rattansessel-und-weisser-beistelltisch-mit-blumen-im-franzoesichen-landhausstil
© Africa Studio/Shutterstock.com

Die besten Basics fürs Ferien-Flair

Du bist gerade erst in dein neues Daheim gezogen und dir fehlen noch Möbel und Deko-Accessoires? Wunderbar, denn wenn du jetzt die richtigen Basics kaufst, kannst du den Look deiner vier Wände immer wieder und mit wenig Aufwand ändern oder ergänzen. Aber auch vorhandenes Mobiliar lässt sich problemlos umstylen. Ein cleanes Sofa in hellen Tönen wie Weiß, Beige oder Creme zum Beispiel ist universell kombinierbar und passt sich problemlos in die unterschiedlichsten Wohnstile wie afrikanisch oder arabisch inspirierten Ethno-Look, französischen Landhaus-Chic, maritimen Hamptons-Stil oder skandinavisch angehauchten Natur-Look ein.

Auch cognacfarbene Leder- oder schwarze Textilsofas mit klaren Linien machen sich hervorragend im Ethno-Stil. Luftige Rattanmöbel verströmen wahlweise einen Hauch französische Leichtigkeit oder eine maritime Brise. Kleine Beistell- oder Satztische in neutralen Erdtönen lassen sich je nach Verwendung immer anders platzieren und dekorieren und auch geradlinige Echtholzmöbel sind wahre Verwandlungskünstler und stilistische Alleskönner.

Denkfiguren und Schlafzimmer Ethno Stil
© daheim.de; Photographee.eu/Shutterstock.com

Ein Highlight als Hingucker

Stehen die Basics, kann man den Stil nach Lust und Laune aus- und aufbauen. Besonderen Charme verleiht man dem Ambiente, indem man ein zum Thema passendes Möbel-Highlight in Szene setzt. Große Korbtruhen mit Lederschnallen sind Statement-Stücke, die sich beispielsweise maritim, afrikanisch oder auch provenzalisch inszenieren lassen. Ein Hängesessel oder eine Hängematte aus Naturmaterial verbreiten im Nu Ethno-Charme, Möbel aus Bambusrohr entführen in tropische Gefilde und eine Kommode im angesagten Shabby-Chic fügt sich perfekt in den Strand- oder Landhausstil.

Accessoires sorgen für Urlaubsstimmung

regale-und-wanddeko-im-maritimen-stil
© daheim.de

Wie bei fast jedem Einrichtungsstil machen erst die Accessoires den eigentlichen Look aus. Textilien wie Kissen, Plaids und Teppiche, Bilder, Girlanden und andere Wanddekoration, Lampen, Lichterketten, Kerzen und Windlichter, Vasen, Schalen, Figuren oder Statuetten – die Möglichkeiten sind vielfältig und lassen sich dem gewünschten Effekt, persönlichen Geschmack und auch dem Budget anpassen.

Wenige größere Deko-Accessoires sorgen für mehr Ruhe im Gesamtbild als viele kleine. Kissen und Überwürfe sind außerdem praktisch, um unpassende Möbel schnell und einfach aufzuwerten: Ein großes Plaid mit schwarz-weißem Ikat-Muster und senfgelbe Kissen machen aus einem ausgedienten Sofa eine Sitzgelegenheit im modernen Ethno-Look. Tischdecken und Tücher mit farbenfrohem Paisley-Muster verhüllen abgenutzte Tischchen und Kommoden und versprühen in Kombination mit orientalischen Pendelleuchten indisches Bollywood-Flair. Deckchen aus Häkelspitze, naturfarbenes Leinen und Email-Kannen im Vintage-Look muten französisch an, grüne Akzente mit hellem Holz, botanisch inspirierte Deko und Naturmaterialien wie Bast, Seegras, Hyazinthe und Banenblatt verströmen die Ruhe eines südschwedischen Wäldchens. Die Farben Blau und Weiß stehen unverkennbar für den maritimen Stil, Textilien in Batikoptik, Taue, Muscheln, heller Sand und ganz viel Glas machen den Look nicht nur komplett, sondern sind auch noch günstig.

sitzecke-mit-beistelltisch-wandtellern-und-kakteen-im-ethnolook
© Floral Deco/Shutterstock.com

Zimmerpflanzen gezielt einsetzen

Der Pflanzentrend hält sich bereits seit geraumer Zeit, und wenn man seine grünen Mitbewohner auch noch auf den Einrichtungsstil abstimmt, werden sie zu absoluten Eyecatchern. Kakteen, Palmen und Sukkulenten passen am besten zum Ethno-Stil, während Ficus, Efeu, Farn und Gummibaum den Skandi-Look unterstreichen. Ausladende, großblättrige Pflanzen wie Monstera oder Dieffenbachie sowie hängende Exemplare wie die Efeutute imitieren den tropischen Regenwald, Eukalyptus und Lavendel hingegen sind am besten in provenzalisch angehauchtem Ambiente aufgehoben. Pflanzen sind zumeist günstig in der Anschaffung, tragen zu einem positiven Wohnklima bei und bei guter Pflege kann man diese grünen Wohnaccessoires sogar vermehren und so seinen Bestand stetig vergrößern.

Interior mit Pflanzen
© daheim.de; Photographee.eu/Shutterstock.com

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel