Starter-Kit für deine neue Wohnung: originelle Regale

Basic in kreativen Formen

Regal mit versetzten Fächern
© daheim.de

Zwei lange Bretter mit vielen kurzen als Einlegeböden – so sieht ein typisches Regal aus. Das mag nützlich sein, aber die neuen Regale sind weit mehr als nur eine Ablagemöglichkeit: nämlich ein dekoratives Möbel, das die angestaubte Einrichtung aufpeppen kann.

Gerade, wenn du in dein erstes eigenes Daheim einziehst, wirst du dich bei der Einrichtung auf die Basics zum günstigen Preis beschränken. Die sind meist funktional, aber oft von sehr schlichtem Design. Hier kommt das Regal ins Spiel: Denn selbst die kreativen, ausgefallenen Aufbewahrungsmöbel strapazieren den Geldbeutel kaum, sind ihr Geld in Sachen Wohnstil aber echt wert!

Immer schick: Treppenoptik

Deshalb schau dich im Möbelhaus einmal genau um: Du wirst überrascht sein, wie viele ausgefallene Formen Regale haben können. Seit Jahren bekannt und beliebt ist beispielsweise die Stufenoptik. Das Tolle an den treppenartig gebauten Regalen ist, dass du sie hervorragend in Räumen mit Dachschräge verwenden kannst. Durch die Abstufung passen sie gut an die Wand und füllen auch den niedrigen Bereich optimal aus.

Regal in Treppenoptik
© daheim.de

Regal für die Ecke

Ebenfalls praktisch ist eine Regalwand, die ums Eck aufgestellt wird. Sie passt entweder direkt in die Ecke, kann aber dank eingebauter Schwenkgelenke genauso komplett an die Wand gestellt werden. Als Raumtrenner ist das Regal ebenfalls geeignet und schafft sogar eine kleine Nische. Ein richtig tolles Teil für alle, die ihre Möbel gerne mal umstellen oder öfter in eine neue Wohnung umziehen.

Regal für die Ecke
© daheim.de

 

Es kann auch mal schräg sein

Dass Regalwände immer gerade sein müssen, ist ein absoluter Mythos. Schräge Regale sind sogar ein echter Hingucker und können toll über die verschieden breiten Etagen dekoriert werden. Unten kommen die schweren Sachen rein, wie Bücher oder Kisten. Nach oben hin werden die Böden immer luftiger eingeräumt, auf den oberen schmalen Brettern bilden Familienfotos oder Grünpflanzen den krönenden Abschluss.

Schräge Wandregale in weiß und Holz
© daheim.de; Photographee.eu/Shutterstock.com

Ungewöhnliche Aufteilung der Fächer

Auch eine ungewöhnliche Anordnung der Regalfächer sorgt für ein besonderes Wohnambiente. Es müssen nicht alle Fächer gleich groß sein, ein Mix aus Quadraten und Rechtecken kann kreativ eingerichtet werden. Auch eine verschobene Optik wirkt gegen Langeweile im Möbeleinheitsbrei und kann sogar ganz einfach aus ein paar Obst- oder Holzkisten selbst zusammengebaut werden.

Regal mit ungewöhnlicher Aufteilung
© daheim.de

Du siehst: Obwohl ein Regal zu den Pflichtelementen deiner Wohnung gehört, muss es noch lange nicht die herkömmliche, langweilige Form sein. Denn merke: Schon ein ausgefallenes Möbelstück wertet die Einrichtung ganz anders auf und macht den Raum interessanter!

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel