Starter-Kit für deine neue Wohnung: Kommode

Vielseitiges Basic für jeden Raum

Kommode aus Holz mit Schubladen
© daheim.de

Bett, Schrank, Tisch, Regal – wenn du denkst, damit hast du deine Wohnungseinrichtung schon perfekt, solltest du einmal über eine Kommode nachdenken. Denn die praktischen Beistellschränkchen mit Schubladen gehören ebenfalls zu den Basics für dein neues Daheim. Ob im Wohnzimmer, Schlafzimmer, Flur oder Bad: Eine Kommode ist immer ein echter Zugewinn.

Kommoden gibt es in vielen verschiedenen Varianten: als Sideboard, Highboard oder Lowboard – abhängig von ihrer Höhe. Das Möbelstück ist eine Mischung aus Schrank und Truhe und besitzt typischerweise Schubladen, kann aber auch zusätzliche Klapptüren haben. Im 18. Jahrhundert wurde die Kommode als bequemes Möbelstück etabliert, daher auch die Bezeichnung: „Commode“ heißt auf Französisch nämlich „bequem“. Vielseitig und nützlich sind Kommoden auf jeden Fall, denn sie dienen als zusätzlicher Stauraum mit einer Abstellfläche für schöne Deko-Elemente. Ein unverzichtbares Basic für jeden Wohnraum!

Kommode fürs Wohnzimmer und Esszimmer

Kommode aus Holz mit Schubladen
© daheim.de

Stauraum ist das, was jeder von uns gerne hätte. Gerade in kleinen Wohnräumen sieht es schnell unordentlich aus, wenn alles offen sichtbar auf dem Tisch herumliegt. Hier kommt die Kommode ins Spiel: Sie bietet im schicken Design eine hervorragende Möglichkeit, um kleine Gegenstände in die Schublade zu packen und Dinge, die du nicht ständig benötigst, an einem festen Ort aufzubewahren. Im Wohnzimmer oder Esszimmer finden zum Beispiel Besteck, Tischdecken, Servietten, Zettelkram und ungenutzte Deko einen Platz im Kommodenschubfach.

Kommode fürs Schlafzimmer

Kommode mit Spiegel
© daheim.de

Im Schlafzimmer eignet sich eine Kommode hervorragend zur Aufbewahrung von Unterwäsche, Socken, Handtüchern und sonstigem Kleinkram. Wenn du nicht genügend Platz für ein extra Schminktischchen hast, stellst du einfach einen Spiegel auf die Kommode und kannst dich dort morgens zurecht machen.

Kommode für den Flur

Weiße Kommode im Flur
© daheim.de

Wer im Flur ausreichend Platz zur Verfügung hat, sollte sich ebenfalls eine Kommode zulegen. Schuhe, Handschuhe, Schal und Mütze werden hier aufbewahrt. Die Oberfläche des Möbelstücks dient als praktische Ablage für Schlüssel und Co. Ein breites Sideboard mit geräumigen Schubladen kann auch als Schuhschrank verwendet werden.

Kommode fürs Bad

Unterschrank Kommode im Bad
© daheim.de

Auch im Bad haben Kommoden einen praktischen Auftrag zum Verstauen von Handtüchern, Föhn, Haarbürsten, Schminkutensilien und was sonst noch herumliegt. Viele Kommoden werden direkt als Unterschrank fürs Waschbecken angeboten und besitzen in der Mitte eine Aussparung für das Abflussrohr. Beim Kauf solltest du jedoch darauf achten, dass die Kommoden-Oberfläche wasserabweisend ist – schließlich herrscht im Bad eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel