Osterbrunch: Tischdeko und Rezept

Ideen für die hübsch gedeckte Oster-Tafel

Osterbrunch gedeckter Tisch
© liliboas/Shutterstock.com

Der Osterbrunch hat in vielen Familien und Freundeskreisen Tradition. Und ganz gleich, ob der Frühling schon mitspielt oder sich ziert, auf den gedeckten Tafeln strahlen die Tulpen und Röschen mit der Tischdeko um die Wette. Spätestens der Osterbrunch läutet die Frühlingslaune ein und ist gerade auch im neuen Daheim eine perfekte Gelegenheit, deine neu eingerichtete Wohnung zu zeigen. Wir haben ein paar simple Tipps zusammengetragen, mit denen die Deko beim Osterbrunch glückt und glücklich macht.

So wird der Osterbrunch zur Augenweide

  • Du kannst ruhig in den Farbtopf greifen, aber halte dich eher an helle Pastell-Töne.
  • Lass zwischen den Leckerein auf dem Tisch Platz für Häschen, Küken oder Eier aus Porzellan.
  • Kleine Wachteleier wachsen als Deko über sich hinaus.
  • Gefärbte Ostereier können überall wild verteilt werden.
  • Wer hart gekochte Eier vorsichtig öffnet und auslöffelt, kann den größeren leeren Teil für den Osterbrunch als Minivasen für Gänseblümchen oder Palmkätzchen verwenden.
  • Selbstgebackene Mürbeteig-Plätzchen in Häschenform kommen immer gut an. Damit kannst du sogar die Tafel beim Osterbrunch dekorieren.

Rezept für den Osterbrunch – Süße Häschen

Du brauchst für ca. 16 Stück:

Für den Teig
250 g Mehl
75 g Zucker
125 g Butter
1 Ei

Für die Glasur
100 g Puderzucker
ca. 2 EL Flüssigkeit (z.B. Zitronensaft oder Wasser)
ein paar Tropfen Backfarbe

Außerdem
1 Häschenausstechform
Zuckerperlen und Schleifchen zum Verzieren

© Iryna Kaliukina/Shutterstock.com

So geht`s

  • Mehl, Zucker und das Ei in eine Rührschüssel geben. Die Butter in Flöckchen unterheben und alles per Hand so lange verkneten, bis eine feste Masse entsteht.
  • Jetzt wandert der in Klarsichtfolie eingewickelte Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Den Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 3 mm dick ausrollen und die Häschen ausstechen.
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kommen die Häschen für ca. 10-12 Minuten in den Ofen. Fertig sind sie, wenn sie anfangen goldbraun zu werden.
  • Während die Häschen auskühlen, den Puderzucker in eine Schüssel sieben, löffelweise die Flüssigkeit zufügen und alles verrühren, bis eine zähflüssige Masse entsteht. Die Lebensmittelfarbe nur tröpfchenweise zugeben, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.
  • Glasur auf die Häschen gießen oder Pinseln. Wer möchte, verwendet Zuckerperlen als Augen und klebt nach dem Trocknen mit etwas Glasur kleine Stoffschleifchen auf.

Deko-Tipp mit süßen Häschen

Schreib die Namen der Osterbrunch-Gäste auf kleine Zettel, binde die Schildchen mit einem kleinen Palmzweig oder einer Tulpe mithilfe von Schmuckbändern zusammen und hänge sie um eines der Mürbeteig-Häschen. So hast du im Nu originelle Tischkärtchen kreiert, die hübsch anzusehen sind und sich zudem vernaschen lassen. Ein Gedicht für Augen und Geschmacksnerven!

Kommentare

Ähnliche Artikel