Frischer Duft im neuen Daheim

Wohnen mit allen Sinnen

© daheim.de

Der Umzug in die neue Wohnung ist geschafft, nur irgendwie riecht es noch nicht so heimelig, dass du dich gleich wohlfühlst. Neue Möbel, frische Farbe oder einfach abgestandene Luft verbreiten einen Duft, den du am liebsten neutralisieren würdest, nur wie?

  1. Zuerst hilft es natürlich immer, das neue Daheim gut durchzulüften. Öffne alle Fenster und Türen, damit frische Luft hinein strömt und die unangenehmen Gerüche nach draußen entschwinden.
  2. Raumdüfte in Form von Duftkerzen, Diffusor oder Duftlampe unterstützen ebenfalls eine gemütliche Raumatmosphäre. Citrus, Jasmin, Lavendel oder Fichtennadel sind dabei sehr beliebt.
  3. Im Sommer hast du keine Lust auf Kerzen? Kein Problem, denn ein paar Tropfen ätherisches Öl kannst du auch in eine Glasschale mit Wasser geben.
  4. Frische Blumen bringen ebenfalls frischen Wind in die neuen vier Wände. In hübschen Vasen drapiert sind sie auch optisch ein schönes Deko-Element. Alternativ kannst du auch Rosenblüten in einer Wasserschale schwimmen lassen und mit Rosenöl beträufeln.
  5. Ein alter Hausfrauen-Trick ist gemahlener, angerösteter Kaffee, der ungute Gerüche aufnimmt und ein angenehmes Kaffee-Aroma verbreitet. Einfach das Pulver in der Pfanne leicht anrösten und damit durch die Räume gehen.
Rosenblätter in Wasserschale
© Danilova Janna/Shutterstock.com

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel