Starter-Kit für deine Wohnung: Basics fürs Bad

Clevere Tipps für die Wellness-Oase daheim

Badezimmer mit freistehender Badewanne
© daheim.de

Bei absolut jeder Wohnungsbesichtigung schwingt die Hoffnung mit, dass sich das Bad bitte als Wellness-Oase im neuen Daheim entpuppen möge. Die Basics fürs Bad verschwinden möglichst in verwinkelten Ecken und hinter Schränken, damit nichts unnötig herumsteht und die Entspannung stört. Mach dir keine Sorgen, wenn ausgerechnet dieser Raum nicht auf Anhieb überzeugt. Auch wenn das Bad so klein ist, dass es kaum Platz für Schränke bietet, ist das keine Katastrophe. Es gibt simple Tricks und clevere Tipps, mit denen sich absolut jedes Badezimmer in eine Wellness-Oase verwandelt.

Basics fürs Bad neu verpackt

Badezusätze in Flaschen
© yul38885/Shutterstock.com

Wer die ganz gängigen Basics fürs Bad wie Duschöle, Shampoo und Bodylotion für alle sichtbar auf einer Wannenablage oder einem Regal abstellen muss, kann diese einfach umfüllen. So verschwindet die unschöne Verpackungen aus dem Blickfeld. Ausrangierte Milchflaschen mit Bügelverschluss nebst Badesalz in alten Apotheker-Gläsern und Duschöl in der gereinigten Whiskeyflasche ergeben ein viel hübscheres Bild als quietschbuntes Plastik.

Praktische Aufbewahrung der Basics fürs Bad

 

Korb auf Badewannenrand mit weißen Handtüchern
© Shutterstock/WorldWide; daheim.de

Ganz gleich, ob das Bad klein oder groß ist, spätestens beim Putzen nervt jedes Teil, welches man in seiner privaten Wellness-Oase verrücken oder wegstellen muss. Je mehr Basics im Bad herumstehen, desto mehr Handgriffe sind vonnöten. Mithilfe eines schönen Korbes, der zum Interior des Bades passt und der mit Spülungen, Haarkuren, Peelings und Co. ausgestattet immer genau da steht, wo man ihn braucht, schafft man eine ebenso praktische wie schöne Sammelstelle. Auch aufgerollte Handtücher im Bastkörbchen machen auf dem Gäste-WC sicher Eindruck. Und beim Putzen muss dann immer nur ein Teil verschoben werden.

Flexibler Duschvorhang

Verschiedene Duschvorhänge
© daheim.de

Eines der meist unterschätzen Basics im Bad ist der von vielen so ungeliebte Duschvorhang. Ist an der Dusche oder in der Wanne kein Platz für eine Trennwand aus Glas, kommt der Duschvorhang zum Einsatz. Mittlerweile gibt es dieses Bad-Basic in so vielen Varianten, dass sicher für jeden Geschmack und jedes Motto der Wellness-Oase der perfekte Duschvorhang zu finden ist. In großen Bädern kann beispielsweise eine Duschvorhang-Dublette genutzt werden, um das WC von den Waschbecken räumlich zu separieren. Durch die Wiederholung des Musters passt alles wunderbar zusammen.

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel