Nachwuchsköche und Mini-Feinschmecker aufgepasst

Alle an einem Tisch: Der schön gedeckte Familientisch

Familie am Esstisch
© Monkey Business Images/Shutterstock.com

Das Thema Essen, vor allem gesundes Essen, spielt in der heutigen Gesellschaft eine große Rolle. Deswegen liegt es in unserer Verantwortung, dass wir unseren Kindern von Anfang an eine gewisse Esskultur und den Wert von Essen näher bringen. Ein  liebevoll hergerichteter Familienesstisch, der für die Kleinen kinderecht mit Kinderbesteck und Kindergeschirr gedeckt ist,  bereitet dabei garantiert allen Freude …

In unserer schnelllebigen Zeit ist es besonders wichtig geworden, sich Zeit für das Essen in der Familie und mit den Kindern zu nehmen. Schon von klein auf können Babys mit am Tisch „sitzen“, auch wenn sie noch nicht wirklich mitessen. Aber so können sie am Familientisch schon einmal dabei sein und lernen früh, dass die gemeinsame Mahlzeit etwas Besonderes ist.

Freude am Kochen und Essen wecken

Spätestens wenn die Kleinen das Alter erreicht haben, in dem sie am Tisch mitessen können, sollte man Kinder alles probieren lassen und ihnen auch die unterschiedlichsten Speisen anbieten, um ihre Neugier an Essen und das Interesse an neuen Geschmäckern zu wecken. Am wichtigsten dabei ist es aber, dass Kindern das Essen Spaß macht. Zu irgendetwas zwingen sollte man die Kleinen möglichst nicht.

Als Eltern könnt ihr das Interesse am gemeinsamen Essen unterstützen, indem ihr euren Nachwuchs zum Beispiel beim Kochen oder beim Decken des Tisches helfen lasst. So fühlen sich die Kleinen ernst genommen und am Entstehen der Mahlzeit beteiligt.

 

Mutter beim Essen machen mit Kind
© Stasique/Shutterstock.com

Kinderbestecke und Kindergeschirr

Gerade für kleine Kinder sind Kinderbestecke oder Kindergeschirr eine weitere Motivation zu Essen. Mit der Miniaturausgabe des „Erwachsenenbesteckes“ fühlen sich die Kleinen ganz groß und werden zum Essen animiert. Um dein Kind bei Laune zu halten, kannst du es frühzeitig selber mit Löffel und Gabel experimentieren lassen oder beim selbstständigen Essen unterstützen.

So kannst du nach und nach den Kindern spielerisch vermitteln, wie man die Gabel, das Messer und den Löffel richtig hält und sie richtig verwendet. Mit farbenfrohem Kindergeschirr lassen sich die ganz Kleinen vielleicht sogar davon überzeugen, noch etwas mehr zu essen: Wer alles brav aufgegessen haben, sieht am Boden des Tellers ein schönes Motiv, zum Beispiel das der favorisierten Comicfigur oder des Lieblingstiers!

Oft gibt es Kinderbesteck und Kindergeschirr im Set, das sieht auf dem Familientisch besonders hübsch aus.

Kinderbesteck und Kindergeschirr Motiv Safari
© daheim.de

Generell liegt es in der Hand der Eltern eine Tischkultur in der Familie einzuführen und diese auch regelmäßig, vielleicht auch zu festen Tageszeiten zu etablieren. Denn in welcher Familie werden nicht die besten Gespräche am Esstisch geführt?

Experten-Tipp: Während des Essens sollten Fernseher und Handy ausgeschaltet bleiben, sodass man sich voll und ganz auf das Essen konzentrieren und die gemeinsame Zeit mit der Familie genießen kann.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel