Lieblingsmuster im Kinderzimmer

Einfach nach den Sternen greifen …

Kind in einem Zimmer mit Sternen
© Marina Muzyka/Shutterstock.com

Sie stehen für Glitzer und Glamour, für süße Träume, für Märchen und Magie: Sterne. Und du hast tausendundeine Möglichkeit, sie deinem Kind vom Himmel (und ins Kinderzimmer) zu holen – ein Sprichwort, das nicht umsonst für Liebe und Aufmerksamkeit steht. Dass das Motiv zeitlos begehrt ist, hat einen einfachen Grund: Es ist schlicht schön und unendlich vielseitig.

Es gibt – außer Tupfen – kaum ein Muster, das grafisch so einfach gestaltet ist wie der Stern. Genau deshalb kann man eigentlich nie genug von ihm bekommen und sieht sich selten satt daran. Das macht ihn auch bei den Herstellern so beliebt, die Textilien wie Bettwäsche, Teppiche, Kissen, Vorhänge, Lampenschirme und Bademäntel damit schmücken. Oder er prangt auf Tapeten und Möbeln, formt Spiegel und Schrankgriffe … Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Und wer sich dem Thema Sternchen verschrieben hat, kann aus einer ungeheuren Sortimentsbreite wählen.

Sonne, Mond und Sterne …

Dabei ist dieses Muster auch deshalb so dankbar, weil es neutral einzusetzen ist und sowohl ins Babyzimmer als auch ins Jugendzimmer passt. Unterstützend kommt hinzu, dass es sich gut mit allen Farben kombinieren lässt: Weiße Sterne auf anthrazitgrauem Grund beispielsweise sprechen Jungs und Mädchen gleichermaßen an.

Auch lässt sich der Stern perfekt in die unterschiedlichsten Themenwelten integrieren. Du kannst ihn sachlich interpretieren, dann ist er eben einfach nur ein Designelement und sich selbst genug. Er passt aber auch in eine abenteuerliche Science-fiction-Area mit Sonnen, Monden und Raketen. Oder du schaffst eine romantische Atmosphäre drum herum mit Watte, Wolken und Feenzauber.

Schlafen unter Sternen im Kinderzimmer
© daheim.de

Es ist nicht schwer, Accessoires mit Sternenmotiv zu finden. Wenn du darüber hinaus kreativ werden willst, kannst du zum Beispiel eine Sternentapete wählen, die du über die Wand hinaus in die Decke über dem Bett hineinziehst. So träumt dein Liebling unter einem Sternenhimmel. Oder du klebst auf eine neutrale Tapete Wandtattoos im Sternendesign – die gibt es auch fluoreszierend, was in der Nacht einen umwerfenden Effekt erzeugt. Stattdessen kannst du aber auch ein Nachtlicht einsetzen, das leuchtende Sterne über die Decke schickt … und dein Kind in die süßeste Traumwelt. Auch mit Lichterketten lässt sich bei der Gestaltung herrlich spielen.

Kissen mit Sternenmuster und goldenen Pailletten
© daheim.de

Ein Stern kommt gern auch mal allein

Das Muster an sich ist zwar zeitlos, trotzdem willst du dich vielleicht nicht komplett festlegen auf eine galaktische Möbelserie oder interstellar tapezierte Wände? Dann konzentriere dich doch auf einzelne Accessoires, die mit passendem Zubehör angereichert werden. So kannst du zum Beispiel ein Sternen-Dekokissen im Kinderzimmer als hübsches Einzelstück dekorieren und es mit goldenen oder silbernen Pailettenkissen ergänzen. Damit zauberst du eine magische Atmosphäre, ohne das Thema von A bis Z durchzuspielen. Beim Griff nach den Sternen kannst du nunmal kaum danebengreifen …

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel