Die Erstausstattung – Was brauchst du nach der Geburt

Oh Baby! Wir bekommen ein Kind (3)

Wenn der Geburtstermin sich langsam nähert, wird es in den meisten Familien noch einmal kurz hektisch. Du wirst dich fragen was man neben den Dingen, die du für das Baby schon gekauft hast, wie Babybett und Wickelkommode noch alles brauchst.

Die erste Zeit mit deinem Baby ist etwas ganz Besonderes und wichtig für dich und dein Kind. Diese Zeit solltest du nicht mit dem Organisieren von Babykleidung und Fläschchen verbringen, deshalb empfiehlt es sich, alles rechtzeitig vor der Geburt bereit zu haben, sodass das Baby nur noch bei dir einziehen muss und sich rundum wohlfühlen kann.

Untenstehende Checkliste, die du dir als pdf herunterladen kannst, beinhaltet die absoluten Essentials, die in Vorbereitung auf dein Baby organisiert werden sollten. Kaufe lieber nicht zu viel, denn der Alltag mit deinem Baby wird dir dann schon zeigen, was du wirklich benötigst. Hier noch ein paar hilfreiche Tipps:

Babybekleidung

Da du dein Baby wahrscheinlich in der Anfangszeit öfters umziehen musst, weil es gespuckt hat oder die Windel übergelaufen ist, halte genug Kleidungsstücke parat. Von der Größe 50 empfiehlt sich nur wenig zu kaufen, da diese Größe bei normal geborenen Kindern maximal ein bis zwei Wochen getragen wird. Es macht überhaupt nichts aus wenn die Bodys und Strampler etwas größer ausfallen. Deswegen kaufe lieber das meiste in Größe 56/62. Die Babys wachsen sehr schnell in die Kleidung hinein. Kinder die im Winter auf die Welt kommen benötigen zusätzlich noch wärmere Kleidung (Wagenanzug, Wollmütze, Strumpfhosen) und eventuell einen dickeren Schlafsack.

Pflege

Zu Beginn brauchst du zur Pflege deines Babys außer Windeln, lauwarmem Wasser und Windelcreme erst einmal keine Pflegeprodukte. Hebammen empfehlen die meist schuppige Haut des Babys mit Oliven- oder Mandelöl zu pflegen. Auch in die Badewanne muss zu Anfang kein Schaumzusatz zugegeben werden. Wenn du trotzdem etwas ins Badewasser geben möchtest, verwende auch hier etwas Olivenöl und gegebenenfalls einen Schuss Milch, wahlweise Muttermilch – fertig ist das Kleopatra Bad für deinen Neuankömmling.

Füttern

Dein Baby wird nach der anstrengenden Geburt schnell großen Hunger haben. Für diesen Fall solltest du gerüstet sein. Auch wenn du planst zu stillen wird empfohlen eine Grundausstattung an Fläschchen und Pre-Nahrung zu Hause zu haben, man weiß ja nie wie gut das am Anfang mit dem Stillen klappt.

Unterwegs

Schon auf dem Weg von der Klinik nach Hause wirst du eine Babyschale für dein Baby benötigen, beim Kauf solltest du unbedingt drauf achten, dass die Babyschale für dich vom Gewicht her handhabbar ist und dass sie in dein Auto passt. Die Auswahl eines Kinderwagens ist heute schon fast schon mit der Wahl eines Autos vergleichbar. Hebammen empfehlen, sich lieber einen guten kompakten Buggy mit Babyliegefunktion zu kaufen als einen super schnittigen und teuren, aber sperrigen Kinderwagen.

Damit du alle wichtigen Dinge im Überblick hast, haben wir für dich eine Checkliste erstellt, die du dir einfach ausdrucken und dann abhaken kannst.

zur Checkliste >>

Ähnliche Artikel