Der Arbeitsplatz für Linkshänder

So lernt es sich mit links!

Mutter lernt mit Linkshänderin
© Gladskikh Tatiana/Shutterstock.com

Wie du einen ergonomisch günstigen Arbeitsplatz für dein Schulkind einrichtest, haben wir dir schon erzählt. Ist dein Kind ein Linkshänder, gibt es zusätzlich einige wichtige Dinge zu beachten, um eine entspannte Sitzposition und lockere Stifthaltung zu unterstützen:

  1. Viele Linkshänder knicken ihre Hand so ab, dass sie oberhalb der Zeile liegt. Das führt auf Dauer unweigerlich zu Verspannungen. Die Lösung: Das Heft oder Arbeitsblatt deines Kindes sollte leicht gedreht liegen, dass zwischen unterer Papierkante und Tischkante ein Winkel von ca. 30 Grad liegt (Achte darauf, dass auf dem Tisch dafür ausreichend Platz ist!) und dein Kind gerade vor dem Tisch sitzt.
  2. Das Tageslicht und Licht der Schreibtischlampe sollte bei Linkshändern von vorne oder von rechts kommen, damit dein Kind sich beim Schreiben nicht selbst einen Schatten wirft.
  3. Arbeitsmaterialien sollten idealerweise links liegen. Bei Schreibtischmodellen, die eine teilbare Arbeitsplatte haben (neigbares und festes Element), achte auf ein Modell, bei dem sich das feste Element links montieren lässt. Ein Rollcontainer sollte links unter dem Schreibtisch stehen, ein Regal möglichst mit einer Linksdrehung erreichbar sein.
  4. Schere, Spitzer und Füller gibt es speziell für Linkshänder.
  5. Früher oder später wird auch der Computer am Arbeitsplatz wichtig: Bedenke, dass hier genügend Platz ist, die Maus auf die linke Seite zu legen (und diese für das Klicken mit links anders zu belegen).

Und nun sollte das Schulleben eigentlich mit links zu meistern sein, was meinst du?

Kind an Rechtshänder- und Linkshänder-Schreibtisch
© daheim.de

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ähnliche Artikel