Tierische Einrichtungsideen

Wohnen mit Tiermotiven

Tierische Einrichtungsideen
© ZastolskiyVictor/Shutterstock.com

Tiere faszinieren uns – sie sind uns ähnlich und doch so verschieden und stehen für Natur und Ursprünglichkeit. Eine super Möglichkeit, sich die gewünschten animalischen Energien ins Haus zu holen, sind tierische Einrichtungsideen: beruhigende Fische, süße und witzige Haustiere oder aufregende Exoten. Zu jedem Wohnstil gibt es Tiermotive – egal ob als Kissen, als Möbelstück oder Dekoobjekt an der Wand oder im Regal. Und immer haben sie eines gemeinsam: Sie schaffen auf eine einfache und dabei sehr effektvolle Art einen Bezug zur Natur, der uns in unserem stressigem Alltag oft fehlt.

Modern Ethno: Afrika lässt grüßen

Nashorn Lampe und Elefanten Deko
© daheim.de

Tierische Einrichtungsideen finden sich für den Wohntrend Modern Ethno in vielfältiger Wiese. Hier spielen vor allem afrikanische Einflüsse eine Rolle. Sie entführen uns in unbekannte Regionen und befriedigen unser Fernweh mit Dekorativem, wie Masken, Körben oder Kissen – und eben auch Tieren. Neben Elefanten und Nashörnern können wir uns ganz gefahrlos auch Affen und Raubtiere ins eigene Zuhause holen und damit mächtig Eindruck machen. Sie passen perfekt zu den dunklen Hölzern und bunten Mustern dieses Wohntrends, die mit Einrichtungsgegenständen aus Schilf und Peddigrohr sowie Leder  kombiniert werden. Die Mischung aus den leuchtenden Erdtönen mit kräftigem Orange und Gelb sowie dunklem Rot und den farbenfrohen Ethno-Mustern mit Weiß und Schwarz harmonieren zum Zebra-Wandbild  genauso wie zur Leuchte im Nashorndesign. Als Sitzmöbel dürfen bei Modern Ethno gerne auch schlichte Polster und Ledersessel kombiniert werden – idealerweise mit Kissen oder Teppichen aus eher groben Woll- oder Walkstoffen.

Natur pur: Botanical Style

Kissen im Urban Jungle Stil
© daheim.de; Olga Pink/Shutterstock.com

Die Sehnsucht nach mehr Natur drückt sich derzeit vor allem im Wohntrend mit dem Namen Botanical Style aus: Damit holen wir uns das frische Grün im wahrsten Sinne des Wortes direkt nach Hause – und zwar in Form von echten Pflanzen. Aber eben nicht nur. Denn was passt besser zu Pflanzen, als ein paar Tiermotive? Egal ob tropische Vögel, die auf Kissen, Bettwäsche oder Gardinen zwischen sattgrünen Blättern hervorlugen oder stylische Abbildungen von Insekten – zum Botanical Style harmonieren tierische Einrichtungsideen, die so auch in der freien Natur zwischen üppigem Grün auftauchen würden, am allerbesten. Wer den Botanical Style perfekt umsetzen möchte, kann neben möglichst üppigen Pflanzen auch die entsprechenden Abbildungen aus Dschungel, Wiese oder Wald in Form von Tapeten, Wohntextilien, Fotos, Zeichnungen oder Gemälden in sein Zuhause holen. Alle Grüntöne sind erwünscht und dazu alles, was zum jeweiligen Grün am besten harmoniert: Braun, Beige, Grau, Schwarz aber auch Rot, Gelb und Orange sowie metallische, irisierende Oberflächen sind erlaubt.

Freiheit und Frische: Maritimes Wohnen

Wanddeko Fische
© daheim.de

Wind, Weite sowie das Geräusch der Wellen und der Duft von Meer – das alles kann man mit einem maritimen Einrichtungsstil ins eigene Heim holen, ohne großen Aufwand zu betreiben. Dass Einrichtungsideen mit Tiermotiven hier ebenfalls eine große Rolle spielen, ist klar. In erster Linie verbindet man Fische mit maritimem Wohnen: Sie können als Bilder an der Wand erscheinen, als Dekoobjekte in Netzen hängen oder auf Geschirr gemalt für Meeres-Stimmung sorgen. Aber auch Seevögel, Wale oder Meeresfrüchte kommen in Frage. Neben den Farben Weiß, Blau und Rot passen zu diesem Einrichtungsstil auch Einrichtungsgegenstände, die aussehen, wie aus Treibholz gefertigt und alle Details, die den Alltag von Fischern und Seglern widerspiegeln, wie Taue oder Griffe aus Messing. Die Oberflächen der Möbel können dunkellackiert wie ein Schiffsrumpf sein oder Weiß gebeizt wie von der Salzluft verblichenes Holz.

Tiere als Einrichtungsgegenstände

Egal, zu welchem Wohnstil du Einrichtungsideen mit Tiermotiven suchst – generell gilt: Die Art, wie das Tier dargestellt ist, muss genauso wie das Tier selbst zum Rest des Raumes passen, sei es als vereinfachende oder naturgetreue Darstellung, witzig verfremdet oder stylisch abstrahiert. Gewollte Stilbrüche sind natürlich erlaubt.

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel