Rezepte für eine süße Frühlingsdeko

Lass’ Blumen sprechen

Mini-Gugl mit Blüten
© sarsmis / Shutterstock.com

Die ersten warmen Sonnenstrahlen lassen sich am besten an einer liebevoll gedeckten und reich verzierten Kaffeetafel genießen. Allerdings gehören zu einer perfekten Frühlingsdeko auf dem Tisch nicht nur frische Blumen und das passende Geschirr. Wir haben ein paar tolle Rezeptideen für dich gesammelt, die dir das erste Kaffeekränzchen auf Balkon oder Terrasse zusätzlich versüßen.

AUFGEBLÜHT

Falls es draußen noch ein wenig frisch ist, kannst du mit diesen fluffigen kleinen Küchlein die Frühjahrssonne ins Haus holen. Gemeinsam mit ein paar frischen Blüten auf einem Deko-Teller oder einer Tortenplatte platziert, werden die Mini-Gugl zur essbaren Frühlingsdeko auf dem Tisch.

Zutaten (für ca. 18 Mini-Gugl):

Für den Teig:

  • 40 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 80 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Msp. Natron
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Buttermilch
  • 1 Bio-Zitrone (Abrieb + Zitronensaft)

Für die Glasur:

  • 1/2 Eiweiß
  • 125 g Puderzucker
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Blüten (ggf. essbar)

Sonstiges:

  • Mini-Gugl-Backform
  • ein wenig Butter und Mehl zum Einfetten bzw. Ausstreuen in der Backform

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen, die Mini-Gugl-Backform fetten und mit ein wenig Mehl ausstreuen.

Für den Teig Butter und Zucker schaumig schlagen, anschließend das Ei unterrühren. Mehl mit Natron, Backpulver und der Prise Salz separat vermischen, zum Butter-Zucker-Ei-Mix geben und alles miteinander verrühren. Zum Schluss die Buttermilch sowie den Abrieb und ein paar Spritzer Saft der Zitrone hinzufügen.

Den Teig nun mit Hilfe von zwei Teelöffeln in die Vertiefungen der Mini-Gugl-Backform geben und ca. 12-15 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen, damit sich die Mini-Gugl besser aus der Form herauslösen lassen.

Für die Glasur ein halbes Eiweiß aufschlagen, mit dem Puderzucker und ein bis zwei Esslöffeln Zitronensaft verrühren, die Küchlein damit bestreichen und den Guss etwas antrocknen lassen. Anschließend nach Belieben mit (essbaren) Blüten dekorieren.

KIRSCHBLÜTENFEST

© Ruth Black / Shutterstock.com

Schon seit Jahrhunderten feiern die Menschen in Japan Hanami, das Kirschblütenfest. Auch bei uns sind die zartrosa Blüten mittlerweile ein eindeutiges Zeichen dafür, dass der Frühling endlich da ist. In diesem Jahr feiern wir die fernöstliche Tradition mit köstlichen Blüten-Vanille-Muffins, die wir unseren Gästen als schmackhafte Frühlingsdeko auf einer trendigen Etagere präsentieren.

Zutaten (für ca. 12 Stück):

Für den Teig:

  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanillepulver
  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 Eigelb, (Größe M)
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Buttermilch

Für den Belag:

  • Fondant in hellem Grün oder Weiß
  • Fertige Tubenschokolade zum Garnieren (alternativ: geschmolzene Kuvertüre aus dem Spritzbeutel)
  • Zuckerblüten (rosa)

Sonstiges:

  • Papierförmchen
  • Muffinbackblech

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Butter, Zucker und Vanillepulver cremig schlagen, anschließend die Eier und Eigelbe einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Buttermasse rühren.

Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig in die Förmchen geben. Auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen, herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die abgekühlten Muffins vorsichtig an der Oberfläche abschneiden, damit eine möglichst glatte und ebenmäßige Fläche entsteht. Den Fondant ausrollen, kreisförmig ausschneiden und die Muffins jeweils mit einem „runden Deckel“ belegen. Anschließend mit der Schreibschokolade aus der Tube kleine Äste aufmalen, trocknen lassen und mit den rosa Zuckerblüten zum Kirschblütenzweig vollenden.

PRETTY IN PINK

Pinke Macarons
© Artem Oleshko / Shutterstock.com

Köstliche Macarons in zarten Pastellfarben, präsentiert auf dem passenden Porzellan in Rosétönen, gehören zu einer perfekten Frühlingsdeko auf dem Kaffeetisch einfach dazu. Unser aktueller Favorit: ein rosa „Doppeldecker“ mit Heidelbeerfüllung – hmmm, lecker!

Zutaten (für ca. 16 Stück)

Für den Teig:

  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 210 g Puderzucker
  • 3 Eiweiß (100 g)
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 3-4 Tropfen rote Lebensmittelfarbe

Für die Creme:

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Frischkäse, Sorte
  • 150 g Heidelbeeren
  • 100 g Puderzucker

Sonstiges:

  • Backblech
  • Backpapier
  • Spritzbeutel

Zubereitung:

Mandeln und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und dabei langsam den Zucker einstreuen. Bevor das Eiweiß ganz fest ist, die Farbe dazugeben. Anschließend das Eiweiß vorsichtig unter die Puderzucker-Mandel-Mischung heben. Die Masse in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle umfüllen und in kleinen Tupfen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. 25 Minuten trocknen lassen und dann im vorgeheizten Backofen bei 140 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 120 °C) ca. 15 Minuten backen, danach auskühlen lassen.

Für die Füllung Butter mit Frischkäse cremig rühren. Die Heidelbeeren mit Puderzucker pürieren und durch ein Sieb in die Buttercreme streichen. Anschließend die Masse kalt stellen, damit sie ein wenig fester wird.

Die Creme mit einem Spritzbeutel auf die eine Hälfte der gut abgekühlten Macaronschalen aufbringen und die übrigen Macarons als Deckel auf die Creme setzen.

daheim.de-Tipp: In unseren nachstehenden Produktempfehlungen findest du das passende Zubehör, damit dir das Backen und Servieren der kleinen Köstlichkeiten gleich noch viel mehr Spaß machen.

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel