Raumgestaltung mit Teppichen

Schön auf dem Teppich bleiben

Schwarz weißer Teppich
© Africa Studio/Shutterstock.com

Wie sehr uns Teppiche schon über viele Jahrtausende begleiten, zeigen nicht nur Redewendungen wie „unter den Teppich kehren“ und Rituale wie der „rote Teppich“, sondern auch, dass die Raumgestaltung mit Teppichen in unseren modernen Wohnungen nicht wegzudenken ist. Obwohl sie nun nicht mehr die Wände und den Boden vor bitterer Kälte dämmen müssen, lieben wir das Wohlgefühl, das uns Teppiche bieten. Sie können aber noch so viel mehr.

Teppiche Designteppich Segmueller
© daheim.de

Räume mit Teppichen gestalten

Ein Teppich kann einem Raum ein Gesicht geben – egal ob auf dem Boden oder an der Wand. Denn Teppiche setzen Akzente, entweder mit ihrer Farbe oder mit ihrer Struktur oder mit beidem. Unterschiedliche Teppiche können Möbel in ein und demselben Raum ganz anders wirken lassen: natürlicher, stylischer, jünger oder erwachsener.

Raumgestaltung mit Teppichen
© daheim.de

Darauf solltest du achten

Bei der Raumgestaltung mit Teppichen sollte man im Hinterkopf behalten, dass die grundsätzliche Struktur des Teppichs zum Material der Möbel passt oder entsprechend kontrastiert. So kann ein kuscheliges Schaffell zu glatten Ledermöbeln ebenso gut aussehen wie ein knallbunter Wollteppich zu schwarzen oder grauen Stoffbezügen. Wer mit dem Teppich in der Farbwelt der Möbel bleibt, kann eher Kontraste mit dem Material setzen und umgekehrt. Doch bei der Wahl des Teppichs spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle.

Teppiche Hochflor Segmueller
© daheim.de

Passt dieser Teppich zu uns?

Wer Tiere und Kinder hat, sollte besonders gut darüber nachdenken, welchen Teppich er aussucht. Soll es dann unbedingt ein hochflooriger Teppich sein, sollte dieser zumindest pflegeleicht und vielleicht auch nicht zu teuer sein. Andererseits darf gerade bei sehr kleinen Kindern, die noch robben oder krabbeln, der Teppich nicht zu grobfasrig sein, wie es etwa bei Sisalteppichen leicht der Fall ist. Denn hier können sich die Kinder an Händen und Knien aufreiben. Auch die Lage des Teppichs gilt es zu beachten: In einem Durchgangsbereich oder unter einem Tisch wird er mehr strapaziert als wenn er als dekoratives Element vor einem Lesesessel liegt.

Teppiche Vintage Segmueller
© daheim.de

Der Teppich als Designelement

Es gibt viele Teppiche, die einen ganz besonderen Designmoment in die Wohnung bringen – durch ihre auffällige Farbe, ihr Muster oder ihre Struktur. Manche sind so schön, dass man sie am liebsten gar nicht auf den Boden legen, sondern an die Wand hängen möchte. Dies ist durchaus möglich. Besser ist es allerdings, zur Wandgestaltung eher leichtere Materialien zu wählen. Und eine Kombination von beidem kann sehr schick wirken, gerade wenn man den angesagten Boho Chic umsetzen möchte.

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel