Mobiler Stauraum

Praktische Helfer auf Rollen

Beitelltisch mit Rollen Kubus Segmüller
© daheim.de

Explodierende Mietpreise verlangen Flexibilität bei der Wohnfläche. Doch kleiner muss nicht unbedingt schlechter sein. Formschöne Möbel auf Rollen schaffen mobilen Stauraum und sind so für den Einsatz in nahezu allen Wohnräumen geeignet.

Vom Büro nach Hause

Der rollende Schubladenschrank ist seit Jahrzehnten ein Klassiker der Büroeinrichtung. Doch die kleinen Container eignen sich nicht nur für die Aufbewahrung von Akten. Als Rollwägen hielten sie auch Einzug in unsere Küche. Bei den meisten Modellen können die Rollen arretiert werden, praktische Haken bieten Platz für Topflappen und Geschirrtücher. Der neueste Clou sind fahrbare Weinregale oder Barwägen, die als stumme Diener gleich neben dem Esstisch platziert werden können und auf diese Weise für mobilen Stauraum sorgen.

Rollregal, Rollweinregal, Rollcontainer, Rollsitzbank von Segmüller
© daheim.de

Stellen, Legen, Sitzen

Doch auch an anderen Stellen im Haus ist der mobile Stauraum willkommen. So können Regale auch mal in die Mitte des Zimmers geschoben und als Raumteiler genutzt werden. Moderne Loungemöbel werden immer leichter und brauchen deshalb auch bewegliche Beistelltische, die gern auch mal in trendiger Betonoptik daherkommen. Im Bad wollen nicht nur Handtücher und andere Badutensilien untergebracht werden. Die neuen Wellness-Oasen laden zum Verweilen und Genießen ein, was sich auf fahrbaren Sitzhockern wunderbar umsetzen lässt.

Ähnliche Artikel