Helle Freude: Leichte Sommerstoffe

Einrichten mit Baumwolle, Leinen & Co.

Sommerstoffe im Schlafzimmer
© Photographee.eu/Shutterstock.com

Wenn im Sommer die Temperaturen draußen steigen, sehnt man sich in den eigenen vier Wänden nach ein wenig Abkühlung. Neben Ventilator oder Klimaanlage sind leichte Sommerstoffe eine tolle Möglichkeit, um die heißen Monate auch drinnen ein wenig erträglicher zu gestalten. Hier unsere Top 3 der hellen, natürlich wirkenden Materialien für entspannte Sonnentage daheim:

1. Baumwolle

Hängematte La Siesta von Segmüller, Sommerstoffe
© daheim.de

Baumwolle ist sehr pflegeleicht und verfügt über besonders weiche Fasern. Das pflanzliche Naturmaterial weist zudem eine große Reißfestigkeit auf, weshalb viele Hersteller es gerne für stark beanspruchte Heimtextilien wie Bettwäsche oder Möbelbezüge verwenden. Sogar bei Hängematten kommt es hin und wieder zum Einsatz. Zudem gibt es Baumwollstoffe in vielen Farbvarianten und unterschiedlichen Designs, sodass auch optisch keine Wünsche offen bleiben.

  • Pflege: Je nach Webart kann weiße Baumwolle bis zu 95 °C, bunte Baumwolle bis zu 60 °C und dunkle, bunte Baumwolle bis zu 40 °C in der Maschine gewaschen werden. Bügeln sollte man Baumwolltextilien, die leider sehr leicht knittern, maximal auf Stufe 2.

2. Leinen

Leinen; Bettwäsche weiß
© photographyfirm/Shutterstock.com; daheim.de

Leinen gehört ebenfalls zu den Naturfasern und fühlt sich gerade in der heißen Jahreszeit herrlich kühl auf der Haut an (z. B. bei Kissen oder Bettwäsche mit feiner Struktur). Dabei ist das weiche Material meist sehr strapazierfähig, schmutzunempfindlich und in der Regel frei von Flusenbildung. Sommerstoffe aus Leinen verfügen manchmal sogar über einen zarten Glanzeffekt. Allerdings gibt es diese auch mit einer etwas stärkeren Struktur, die dann eher bei Polstern oder Lampenschirmen verarbeitet werden.

  • Pflege: Leinen darf meist bis zu 60 °C in der Maschine gewaschen werden (vorher unbedingt aufs Etikett schauen, da der Naturstoff aufgrund seiner geringen Elastizität schnell einlaufen kann!). Bügeln sollte man das schnell knitternde Leinen leicht feucht oder mit Dampf (Stufe 3). Wichtig: Leinenstoffe keinesfalls in den Trockner geben!

3. Viskose

Wohnzimmer; Viskose
© daheim.de; APugach/Shutterstock.com

Viskose ist ein chemisch produzierter Stoff, der durch die Behandlung natürlicher Zellulose entsteht. Textilien aus diesem Material sind weicher bzw. glatter als Baumwolle und weisen einen leichten Glanz auf, was sich gerade bei hochwertigen Teppichen ziemlich gut macht.

  • Pflege: Viskose sollte bei maximal 40 °C sowie unbedingt mit einem Feinwaschmittel gewaschen und vorsichtig auf Stufe gebügelt werden. Doch auch hier gilt: Keinesfalls zuvor in den Trockner stecken, da sonst die feine Faserstruktur beschädigt werden könnte.

daheim.de-Tipp: Auch Mischgewebe haben eine tolle Haptik und sind zudem ein wenig pflegeleichter. Vor allem Viskose wird häufig in Verbindung mit Baumwolle, Leinen oder Wolle verarbeitet.

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel