Feng Shui fürs Schlafzimmer

Erholung garantiert

Feng Shui Schlafzimmer
© daheim.de; Africa Studio/Shutterstock.com

Wer nicht gut schläft, hat ein Problem. Die fernöstliche Lehre Feng Shui hat fürs Schlafzimmer besonders viele Tipps, die einen erholsamen Schlaf zum Ziel haben.

Für Ruhe sorgen

Das oberste Ziel der chinesischen Harmonielehre Feng Shui fürs Schlafzimmer ist es, Ruhe zu schaffen. Das heißt, es sollte frei von störenden Einflüssen auf jeder nur denkbaren Ebene sein. Das Schlafzimmer sollte in einem ruhigen Bereich des Hauses oder der Wohnung liegen. Laut Feng Shui sind besonders günstige Lagen der Norden und der Westen eines Gebäudes. Die Ausrichtung des Bettes im Raum sollte dem Schläfer ein größtmögliches Sicherheitsgefühl bieten. Kopfteile können hierbei eine Hilfe sein. Ruhe kehrt im Schlafzimmer aber auch noch durch andere Faktoren ein: die Möblierung, Materialien, Farben und die Dekoration.

Schlafzimmer-FengShui-Futonbett-Segmueller
© daheim.de

Die Möbel im Schlafzimmer

Möglichst sparsame Möblierung und Ordnung sorgen für größtmögliche Entspannung im Schlaf. Schränke, die von einem Ende des Raumes bis zum anderen reichen, helfen, dass kein schneidendes Chi entsteht – laut Feng Shui ist das Energie, die für Unruhe sorgt. Schnörkellose Futonbetten tragen dazu ebenso bei wie natürliche Materialien: Für Bettrahmen ist Holz ideal, bei der Bettwäsche Baumwolle, wenn es um Feng Shui fürs Schlafzimmer geht.

Schlafzimmer-FengShui-Bettwaesche-Segmueller
© daheim.de

Vorsicht bei der Deko

Wer gerne Bilder und Dekoration im Schlafzimmer hat, sollte sparsam damit umgehen. Denn viele Gegenstände beschleunigen das Chi und sorgen so wieder für Unruhe. Besonders wichtig ist es, dass Dekoration und Bilderrahmen nicht aus glänzenden, spiegelnden Materialien bestehen. Ideal sind laut Feng Shui fürs Schlafzimmer Motive von Pflanzen, am besten auf Leinwand. Auch Spiegel gehören aus diesem Grund nicht ins Schlafzimmer. Wer schlecht schläft, kann deshalb versuchen,  vorhandene Spiegel zu entfernen oder nachts zu verhängen.

Licht und Farben

Auch Licht und  Farben spielen beim Feng Shui eine wichtige Rolle. Fürs Schlafzimmer eignet sich weiche Beleuchtung – warmes Licht, das keine scharfen Lichtkegel wirft, etwa durch Lampenschirme aus Stoff. Die Farben für ein ausgeglichenes Chi richten sich nach der Himmelsrichtung, in der das Schlafzimmer liegt: Für den Norden ist dies gebrochenes Weiß, für den Westen Weiß oder Grau. Kann man ein Schlafzimmer nur im Osten platzieren, sind Grün- und Blautöne gut, im Süden hingegen Violett. Da wir im Schafzimmer ein Drittel unseres Lebens verbringen, lohnt es sich durchaus, die Lebensqualität hier zu optimieren.

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel