7 tolle Einrichtungsideen fürs Wohnzimmer

Stylisch, praktisch und gemütlich

© daheim.de

Das Wohnzimmer ist der Raum, in dem man zusammenkommt und es sich gemütlich macht. Klar, dass praktische, einfache und dennoch effektive Einrichtungsideen hier immer besonders gefragt sind. Hier sind unsere sieben Favoriten:

1. Variable Sitzgruppe bilden

Wer gerne mit Familie und Freunden im Wohnzimmer zusammensitzt, der sollte darauf achten, die Sitzmöbel entsprechend zu gruppieren. Ideal ist es, wenn Sofas und Sessel gemeinsam ein Rechteck bilden. Noch besser ist es, wenn  sich die Sitzgruppe auch auflösen lässt, wenn einer lieber fernsehen und der andere gerne lesen möchte.
Extra-Tipp: Die Krönung der variablen Wohnzimmergestaltung besteht darin, einen in Stil und Farbe passenden Extra-Sessel – etwa aus dem Schlafzimmer – hinzustellen zu können, wenn mehr Gäste kommen.

Zwei graue Sofas im Scandi Style
© daheim.de

2. Beine hoch

Es sieht nicht nur toll aus, es ist auch noch gesund: Ecksofa, Recamiere, Daybed oder Beistellhocker sind mit Sicherheit nicht wegen ihres tollen Designs im Trend. Da wir oft den ganzen Tag auf Stühlen sitzen und uns wenig bewegen, sind Sitzgelegenheiten, bei denen wir die Beine hoch legen können absolut von Vorteil. Auch nach anstrengendem Sporttraining kann das Blut so besser zirkulieren.
Extra-Tipp: Platz, um stylisch die Beine hochzulegen, findet sich im kleinsten Wohnzimmer. Etwa mit einem der angesagten Poufs oder Hocker.

Wohnzimmerideen_Recamiere_Vittoria_Segmueller.jpg
© daheim.de

3. Gemütlicher Lesesessel

Das richtige Licht und eine bequeme Lesehaltung – das ist das Wichtigste beim Lesesessel. Eine Leselampe beleuchtet blend- und ermüdungsfrei und möglichst punktuell. Die Sitzhaltung sollte so sein, dass man das Buch lange in der passenden Entfernung zu den Augen halten kann. Der Lesesessel kann Teil einer Sitzgruppe sein oder solitär in einem anderen Teil eines größeren Wohnraumes. Diese Einrichtungsidee ist nicht nur von praktischer Natur. Mit einem Lesesessel kann man auch Kontra- oder Höhepunkte in Sachen Design setzen.
Extra-Tipp: Ein Lesesessel lässt sich auch im Schlaf- oder Kinderzimmer oder in einer ruhigen Nische eines Ganges einrichten.

Schaukelstuhl grau
© daheim.de

4. Kuschelige Kissen

Kissen sehen nicht nur toll aus, sie bieten als Einrichtungsidee noch eine Menge mehr Möglichkeiten:

  • Kissen machen ein Sofa für unterschiedliche Körpergrößen passend.
  • Kissen machen unterschiedliche Positionen auf dem Sofa bequem.
  • Mit Kissen kannst du schnell und kostengünstig immer wieder einen völlig neuen Look gestalten.
  • Kissen ermöglichen es dir, unterschiedliche Sitzmöbel zu einem Ensemble zu vereinen.

Extra-Tipp: Hol dir passend zu den Kissen sommerlich leichte sowie winterlich kuschelige Sofadecken.

Kissen Samt auf hellem Sofa
© daheim.de

5. Multifunktionale Möbel

Sie haben eindeutig einen Mehrwert, manche sind sogar nahezu Alleskönner: Beistell- oder Couchtische, die gleichzeitig Bücher- oder Zeitschriftenregal sind und Wohnwände, die nicht nur Regale, sondern auch Schränke mit unsichtbarem Stauraum, offene Regale sowie TV-Lowboards integriert haben.
Extra-Tipp: Gerade in kleinen Wohnzimmern sind solche multifunktionalen Möbel eine super Einrichtungsidee.

Wohnzimmerideen_Beistelltisch_Kubus_Segmueller.jpg
© daheim.de

6. Teppiche – Spiel mit Farbe und Form

Teppiche sind nicht nur unfassbar gemütlich, schön oder bunt. Sie können noch mehr für dein Wohnzimmer tun: Mit einem Teppich kann man einen Bereich definieren und so vom Rest des Raumes abgrenzen – egal ob Sitzgruppe, Spielecke oder Essbereich. In einer jeweils passenden Form und Farbe schaffen Teppiche Aufmerksamkeit und helfen, das Zimmer zu strukturieren.
Extra-Tipp: Ein Teppich mit neutraler Farbe lässt die Möbel mehr zur Geltung kommen, bei einem auffälligen Teppich treten sie eher in den Hintergrund.

Wohnzimmerideen_Teppich_Shaggy_Premio_Segmueller.jpg
© daheim.de

7. Farbe als Einrichtungsidee

Grundsätzlich gilt: Farben machen Stimmung, egal ob an Wänden, als Möbel oder Dekoration. Fürs Wohnzimmer eignen sich vor allem Rot, Orange oder Gelb gut. Rote Akzente, etwa eine rote Wand, wirken gemütlich. Orange passt als Farbe der Freude super für alle Bereiche, in denen man zusammensitzt. Und Gelb harmonisiert und eignet sich so auch gut fürs Wohnzimmer. Bevor du dich für ein neues Farbkonzept entscheidest, solltest du überlegen, wie es mit den Möbeln harmoniert.
Extra-Tipp: Oft ist es besser, eine abgetönte Version der Wunschfarbe zu nehmen, statt der Vollfarbe.

© Photographee.eu/Shutterstock

Produktempfehlungen von Segmüller

Ähnliche Artikel