12 kreative Ideen fürs Homeoffice

Schöner arbeiten

Homeoffice mit Schreibtisch
© Photographee.eu/Shutterstock.com

Damit du in den eigenen vier Wänden wirklich produktiv sein kannst, braucht dein Homeoffice unbedingt den richtigen Look. Hier ein paar tolle Möglichkeiten, wie du deinen Schreibtisch geschickt in dein Zuhause integrierst und mehr Spaß beim Arbeiten hast.

FUNKTION

Im beengten Homeoffice spielt die Ergonomie meist eine untergeordnete Rolle. Bei der Auswahl des richtigen Schreibtischs kommt es vor allem auf die passende Größe hinsichtlich der dafür vorgesehenen Räumlichkeit an. Auch praktikabel sollte das neue Modell sein, d. h. zahlreiche Stauraummöglichkeiten bieten. Zudem muss sich der Arbeitstisch harmonisch in den Wohnraum einfügen. Ob offen präsentiert oder lieber versteckt und abgeschirmt, ist natürlich reine Geschmackssache. Wir haben einige Beispiele für dich zusammengestellt:

Regal

Schreibtisch mit Regal von Segmüller
© daheim.de

Arbeitsfläche und Stauraum in einem – das bieten die Kombimodelle aus Tisch und Regal. Letzteres wirkt mit ein paar Büchern und bunten Boxen bestückt eher wie ein moderner Raumtrenner für die Wohnung als ein einfacher Schreibtisch fürs Homeoffice. So macht Wohnen und Arbeiten doch gleich viel mehr Spaß!

Sideboard

Schreibtisch mit Sideboard von Segmüller
© daheim.de

Das Trendmöbel wird neuerdings nicht mehr nur an die Wand geschoben, sondern darf offen im Raum präsentiert werden. Auf diese Weise wird auch die integrierte Schreibtischplatte zum Designobjekt in deinem neuen Homeoffice.

Sekretär

Sekretär von Segmüller
© daheim.de

Vorbei ist die Zeit der schweren Ungetüme: Die neuen Sekretäre, quasi die Ursprungsmodelle aller Homeoffice-Schreibtische, kommen mittlerweile sehr stylish daher und unterstreichen gleichzeitig das moderne Wohnambiente.

Konsole

Konsolentisch von Segmüller
© daheim.de

Wer sich aus Platzgründen nicht zwischen einem Schmink- oder Arbeitstisch fürs Homeoffice entscheiden kann, wählt am besten den praktischen Konsolentisch. Dieser ist selbt für schmale Räume wie beispielsweise den Flur bestens geeignet.

DESIGN

Ein Schreibtisch muss neben seiner Funktion als Arbeitsfläche ein weiteres, sehr wichtiges Kriterium erfüllen: Er sollte zu deiner Person passen, d. h. deinen individuellen Stil und Geschmack widerspiegeln. Zum Glück bieten die meisten Möbelhersteller inzwischen viele verschiedene Designs an. Das sind unsere aktuellen Favoriten fürs Homeoffice:

Scandi Chic

Schreibtisch Scandi Chic von Segmüller
© daheim.de

Nordisch Wohnen in Weiß mit viel hellem Holz und natürlichen Aquafarben klappt auch im Büro daheim. Kombiniert mit hellen Grautönen wirkt der Arbeitsplatz besonders edel und passt mit seinem kühlen Charme garantiert in jedes Wohnzimmer im skandinavischen Stil. Mit schwarzen Lampen oder Bilderrahmen kannst du freche Akzente setzen, die ebenfalls gut zu diesem Look passen.

Industrial Style

Schreibtisch Factory im Industrie-Stil von Segmüller
© daheim.de

Immer noch sehr beliebt ist der raue Industrie-Stil mit seinen rostigen Elementen sowie Stahl und Beton. Die neuen Schreibtischmodelle greifen mit ihrer Patina und anderen Merkmalen den markanten Fabrikcharme auf, sodass ein fließender Übergang zwischen Wohnzimmer und Homeoffice gegeben ist.

Finca-Look

Schreibtisch Finca-Look von Segmüller
© daheim.de

Urlaubs-Feeling für zu Hause verspricht der trendige Finca Style. Wir finden, dass sich dieser Wohnstil mit seinen erdigen Farben und dunklen Möbeln auch im Homeoffice ziemlich gut macht. Toll dazu: bunt gemusterte Teppiche. Dann solltest du aber den Bürostuhl unbedingt in einer neutralen Farbe wählen, damit es nicht zu unruhig wird.

Minimalistisch

Schreibtisch minimalistisch von Segmüller
© daheim.de

Wer eine minimalistische Einrichtung bevorzugt, der möchte auch in seinem Homeoffice keinen Krimskrams vorfinden. Eine einfache Tischplatte mit Stiftebox und ein schlichtes Regal reichen aus, damit dich nichts von deiner Arbeit ablenkt.

KREATIV

In Zeiten wachsender Materialknappheit wollen wir auch nachhaltige Lösungen für unser Homeoffice. Kein Wunder, dass Upcycling bei uns derzeit ebenso hoch im Kurs liegt wie ein möglichst natürliches Ambiente. Hier unsere Lieblingsideen zum Selbermachen:

Grüner Raumtrenner

Raumtrenner für Homeoffice, DIY
© Photographee.eu/Shutterstock.com

Schlafen, Essen, Wohnen und Arbeiten in einem Raum ist heutzutage keine Seltenheit mehr, da Wohnraum immer knapper und vor allem teurer wird. Wenn du dein Homeoffice oder andere Bereiche ein wenig voneinander abgrenzen möchtest, kannst du dir ganz einfach einen natürlichen Paravent mit Pflanzen bauen. Das Gerüst dazu ist eine beliebig große Konstruktion aus Dachlatten oder anderen Hölzern, in die du schlichte Seile einziehen kannst. Rankende Pflanzen, die du in Hängeampeln an der Oberseite befestigst, verleihen deinem neuen Designmöbel die grüne Note.

Kabeltrommel

DIY Tisch aus Kabeltrommel, Upcycling
© Photographee.eu/Shutterstock.com

Zugegeben, an eine alte Kabeltrommel ist nicht ganz so leicht heranzukommen. Wer dennoch eine ergattert hat, kann diese abschleifen und nach Belieben zum kleinen Tisch fürs Homeoffice umfunktionieren. Ein passendes Regal baust du dir mit ausgedienten Kartoffelkisten. Ebenfalls schön dazu: (Dreh)Stühle im Industrie-Stil.

Paletten-Regal

DIY-Regal aus Europalette, Upcycling
© Gines Romero/Shutterstock.com

Der Klassiker unter den Upcycling-Projekten eignet sich auch fürs Homeoffice, denn so wirkt dein Schreibtisch immer aufgeräumt. Dazu einfach eine Europalette auf die gewünschte Größe absägen und abschleifen, damit du dich nicht an herausstehenden Holzsplittern verletzen kannst. Zur Dekoration kannst du kleine Blumentöpfe mit pflegeleichten Kakteen bepflanzt verwenden.

Obstkisten-Ordner

DIY-Regal aus Obstkisten, Upcycling
© Photographee.eu/Shutterstock.com

Auch ausgediente Obstkisten sorgen für Ordnung im Homeoffice. Ältere Modelle kannst du vorher mit Schleifpapier bearbeiten und in deiner Wunschfarbe bemalen. Im Originalzustand eignen sie sich für eine Raumgestaltung im herben Industrie-Stil.

Ähnliche Artikel