Spitzenmöbel von Segmüller

Ob behagliches Massivholzbett oder komfortables Polstermöbel, die Spitzenmöbel aus den Segmüller Werkstätten bieten einen einzigartigen Mix aus formschönem Design, innovativer Funktion und langlebiger Qualität. Entdecken Sie, was die in Deutschland hergestellten Möbel so besonders macht.
Exquisite Zutaten
Für die Fertigung aller maßgeschneiderten Möbelstücke wird überwiegend Holz verarbeitet. Kirsche, Nussbaum, Eiche und Buche kommen aus kontrollierten Beständen, meist aus Süddeutschland und Nordamerika, bevor sie einen langwierigen Reifeprozess durchlaufen. Ihre Trocknung an der Luft ist teuer und aufwändig, aber die beste Voraussetzung für die Langlebigkeit des Holzes. Auch der für die unglaublich bequemen Polstermöbel verwendete Schichtschaum muss mindestens zwei Wochen lüften, bevor er weiterverarbeitet werden kann. Die stilvollen Sofas und Hocker beinhalten zudem einen erstklassigen Federkern. Ihr attraktives Aussehen verdanken die Möbel von Segmüller einem nahezu unbegrenzten Spektrum an Farb- und Material-Kombinationen. Das verwendete Leder stammt vorwiegend aus renommierten südeuropäischen Gerbereien.

Detailverliebte Verarbeitung
Nach der ausgiebigen Lufttrocknung fräsen Maschinen bereits erste Teile für Armlehnen, Rücken, Sitze, Füße oder Blenden aus den kontrollierten Massivhölzern. Danach erwartet sie die Lackiererei: Langjährig erfahrene Spezialisten bearbeiten die Hölzer hier mit ökologisch abbaubaren Farben, die umweltschonend und in keiner Weise gesundheitsgefährdend sind. Für die Herstellung von Polstermöbeln wird Kaltschaum in massivste, von Hand gefertigte Eisenformen gefüllt und abgekühlt. Auch dabei wird stets auf die Einhaltung streng kontrollierter europäischer Richtlinien geachtet. Im Zuschnitt kommen die exquisiten Bezugsstoffe unters Messer, bevor sie in der Näherei Stück für Stück mit der Hand oder Nähmaschine bearbeitet werden. Zum Schluss werden die fertigen Bezüge, geformten Schaumteile und Holzelemente in der Polsterei von lang erfahrenen Experten zum fertigen Möbelstück verarbeitet.

Sorgfältige Prüfung
Das perfekte Ergebnis verdanken die Spitzenmöbel vor allem dem richtigen Umgang mit dem Material und handwerklichem Geschick auf meisterlichem Niveau. Damit die 10-jährige Garantie auf die Konstruktion und die Funktion der Spitzenprodukte eingehalten werden kann, werden alle Möbel aus den Segmüller Werkstätten streng kontrolliert. In der Warenabnahme werden die fertigen Polstergarnituren, Betten, der Tisch oder die Eckbank auf Herz und Nieren geprüft. Hier zeigt sich, ob sie den hohen Ansprüchen der Meister genügen oder ob zum Beispiel ein winziges Detail noch einmal nachgebessert werden muss. Erst wenn die Qualitätsmanager das Endprodukt abnehmen, kommt es ins Warenlager und kann von hier aus seinen Weg in die weite Welt antreten.
Passende Produkte
Schliessen
Schließen