Rosa – Die heimliche Trendfarbe

Jetzt brechen rosige Zeiten an!

So wie seine Namensgeberin, die Rose, hat auch Rosa eine schier unendliche Auswahl an Farbtönen parat. Von zartem Lichtrosa über typisches Babyrosa , gedecktes Altrosa bis hin zu knalligem Pink oder Himbeer reicht die Palette. Und dazu kommen noch sanfte Lachsnuancen und Hauttöne – das moderne Nude. Genauso vielseitig lässt sich mit Rosa auch Einrichten – und das nicht nur im Baby- oder Mädchenzimmer!

Ein perfekter Partner für duftiges, warmes Rosa ist ein kräftiges Rot. Diese beiden ergänzen sich gegenseitig einfach wunderbar und schaffen ein positives Ambiente – also ideal fürs Wohnzimmer. Dabei lässt Rosa die härteren Rottöne weich und wohnlich erscheinen.

Seinen modernen Touch bekommt Rosa durch graue Farbtöne – allerdings sollte der Kontrast nicht zu stark sein. So wird Ihr Schlafzimmer auf keinen Fall zu lieblich oder kitschig, sondern harmonisch und feminin mit einer Prise Noblesse.

Auch im Bad ist diese Kombi eine gute Wahl, aber noch besser macht sich hier zu Rosé ein helles Blau oder Aquamarin. Es sorgt für den extra Frischekick am Morgen. Accessoires in dunkleren Tönen, wie Himbeer oder Türkis setzen effektvoll Akzente.

Natürlich ist Rosa auch aus den Zimmern kleiner Prinzessinen nicht mehr wegzudenken. Für Abwechslung sorgen ein paar Hingucker in frischem Gelb, Orange oder in kräftigem Pink – zusammen mit einem Hauch von Weiß. So entsteht spielend ein tolles Traumreich statt einer rosa Puppenwelt.

In der Küche ist Rosa ein süßes Rezept gegen Langeweile, am besten setzen Sie es mit Accessoires in Szene, zum Beispiel zu Küchenmöbeln in Antikholzfarben, oder lassen eine Wand in Lichtrosa mit Wischtechnik zur rosaroten Wolke werden. Aber auch einige Küchenschränke mit rosa Fronten in einer weißen Küchenzeile verheißen viele genussvolle Stunden.

Passende Produkte
Schliessen
Schließen