Moderne Traumkleiderschränke

Schwebetüren oder Drehtüren?

Falls Sie Ihre Wahl noch nicht getroffen haben, geben wir Ihnen hier eine kleine Entscheidungshilfe. Der Schwebetürenschrank überzeugt in erster Linie mit platzsparenden Türen – praktisch, weil diese nicht in den Raum hineinragen. Dazu kommt, dass er sich leicht öffnen lässt. Unzugänglich abschließbare Türen gibt’s beim Schwebetürenschrank allerdings nicht; für die Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke der neugierigen Kleinen sollten Sie also besser ein anderes Versteck finden. Schön ist bei diesem modernen Kleiderschrank, dass er oft mit einem Spiegel ausgestattet ist und ohne klassische Handgriffe sowie Türscharniere auskommt. Der Drehtürenschrank dagegen ist ein Klassiker in modernem Design, der in vielen Formen und Materialien erhältlich ist. Im Gegensatz zum Schwebetürenschrank gibt es hier auch abschließbare Exemplare; allerdings brauchen Sie für seine ausklappenden Türen etwas mehr Platz im Schlafzimmer. Den brauchen Sie übrigens auch, wenn Sie Ihren neuen Drehtürenkleiderschrank mit weiteren Elementen erweitern wollen.

Alles in Ordnung?

Die meisten Menschen haben viel zu viele Kleidungsstücke, die zudem oft ungefiltert im Schrankinneren landen. Aussortieren macht nicht nur den Kleiderschrank, sondern auch den Kopf frei. Alles, was Sie ein Jahr nicht getragen haben, darf ohne Wenn und Aber in die Altkleidersammlung. Hängen Sie Ihren Schrank nicht zu voll, das schafft Übersicht und Sie finden sich morgens besser zurecht. Kleidungsstücke die Sie häufiger brauchen, sollten leicht greifbar sein und so untergebracht, dass Sie sich nicht bücken oder strecken müssen. Verstauen Sie Ihre Kleidung so, dass Sie alles schnell zur Hand haben - am besten schon vor dem Kauf Platz für praktisches Zubehör wie Fächer, Schachteln, Einschübe, Stangen & Co. einplanen.

Motten ade!

Motten lieben Kleidung! Aber wissen Sie, was die lästigen Mitbewohner dagegen überhaupt nicht mögen? Nelken-, Lavendel- oder Zedernöl. Schon ein paar Tropfen auf einem Wattebausch, den Sie im Schrank verstauen, genügen und Sie sind die Plagegeister vermutlich für immer los. Ein weiterer Trick: Bevor Sie im Winter Ihre Sommerkleidung aussortieren und umgekehrt, waschen Sie sie noch einmal komplett durch. Schubladen und Schränke können Sie bei der Gelegenheit auch gleich putzen. Und zu guter Letzt: Bewahren Sie Kleidungsstücke, die Ihnen besonders am Herzen liegen, in verschließbaren Kleidersäcken auf und lüften Sie sie alle paar Monate gut durch.

Schliessen
Schließen