Farbspiele

 

Sie müssen jetzt ganz mutig sein: Der heißeste Trend des Sommers ist echt wild. Beim Color Blocking trifft Lila auf Sonnengelb und Tomatenrot auf Grasgrün. Gern liefern wir Ihnen ein paar freche Inspirationen, damit Sie sich daheim so richtig austoben können.
Farbspiel - so geht’s
Gegensätze ziehen sich an: Wenn Sie in Ihrem Zuhause die Ruhe bewahren möchten, dann statten Sie die Zimmer mit weißen Möbeln aus. Auch Holzmöbel aus den verschiedensten Hölzern funktionieren wunderbar. Bei so viel Harmonie kommen Ihre Highlights im Color Blocking-Stil besonders gut zur Geltung. Sie können auch Ihre Wände ins Gestaltungskonzept mit einbeziehen. Ein pinkfarbenes Sofa vor einer zitronengelben Wand wird zum Gespräch in Ihrer gesamten Nachbarschaft – ganz einfach, weil die Wirkung so umwerfend ist und Sie damit jede Menge Mut beweisen. Auch kleine Dinge können Großes bewirken, so wie Ihre neuen Bilderrahmen in Kontrastfarben. Diese können Sie sogar ohne Bilder ganz einfach als Wandschmuck inszenieren.

Reduziert, aber knallig
Die dunkle, rötliche Färbung von Kirschholz vermittelt ein Gefühl von Wärme und Gemütlichkeit – genau das Richtige für ein weiches Kuschelnest. Auch wenn das Holz sich durch eine starke Festigkeit auszeichnet, wirkt es fein und zart. Nussbaum zählt zu den edelsten und wertvollsten Massivholzarten unter den Laubbäumen. Mit seiner lebhaft-kräftigen Maserung belebt er einen Raum und zaubert zugleich eine elegante Atmosphäre. Die honigfarbenen Streifen auf dem kaffeebraunen Nussbaumholz wirken exotisch und absolut einzigartig. Ihr Massivholzbett aus Kirschbaum können Sie zur Pflege regelmäßig abstauben und mit einem Fensterleder nachpolieren. Massiven Nussbaum können Sie auch nebelfeucht abwischen – aber nie nass wischen, das schadet der Schönheit.

 

Mixen Sie, wie Sie möchten
Sind Sie sich unsicher, welche Farbkombinationen möglich sind? Sie haben zwei Möglichkeiten: Für einen harmonischen Mix spielen Sie beim Color Blocking mit Farben, die im Farbkreis nebeneinander liegen. Die Wirkung ist angenehm und freundlich. Ein wunderbares Beispiel ist ein Mix aus Pink und Orange. Wenn Sie mehr Mut beweisen möchten, dann wählen Sie komplementäre Farben, die sich im Farbkreis gegenüber liegen, wie etwa Blau und Orange. Auch wenn diese Kombination vielleicht auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig erscheint, so ist sie beim Color Blocking unbedingt erlaubt und sogar gewünscht. Trauen Sie sich einfach!
Schliessen
Schließen