Behagliche Babybettsets

Als Eltern wollen Sie nur das Beste für Ihren kleinen Prinzen oder die kleine Prinzessin. Wie auf Wolken soll Ihr süßes Baby schlafen und es auch schön gemütlich haben, wenn Sie mal wieder die Windel wechseln müssen. Tolles Schlafzubehör wie ein fantasievoller Betthimmel oder ein kuschliges Nestchen lässt Ihren Liebling behütet und beschützt träumen, eine weiche Wickelauflage schont den Rücken Ihres Kindes. Und nicht zuletzt sind all die süßen Sachen auch eine echte Augenweide für Sie selbst.

Federleichte Bettwaren

Hochwertige Bettwaren für die Kleinsten müssen nicht nur schön weich, sondern vor allem auch atmungsaktiv sein. Ein guter Temperaturausgleich ist wichtig, damit es nicht zur Überhitzung kommt und der gesunde Babyschlaf nicht gestört wird. Eine Decke darf zum Beispiel nicht zu groß sein; wenn Ihr Kind noch klein ist, sollten Sie sich hier zusätzlich absichern. Der Kopf Ihres Babys darf nicht unter die Bettausstattung rutschen. Investieren Sie ruhig in spezielle Bettdecken-Halter. Diese werden mit Metallclips an der Decke befestigt und am Bett mit Ringen eingehakt. Ganz wichtig ist es auch, dass Ihr Kind immer in der Rückenlage schläft, denn nur so bekommt es genügend Luft zum Atmen. Ein ergonomisches Babykissen muss deshalb so flach sein, dass ihr Schatz sein Köpfen drehen kann, ohne darin zu versinken. Aber keine Sorge! Spezielle Bettbecken und Kopfkissen sind perfekt an die Bedürfnisse der Kleinsten angepasst – und nicht nur die. Natürlich soll ein Babybett auch ein schöner Hingucker sein. Liebevoll verspielte Bettwäsche-Designs mit niedlichen Blümchen, Schmetterlingen und Bären peppen jedes Kinderzimmer im Nu auf.

Schön sauber bleiben!

Vielleicht fragen Sie sich wie viele Eltern, ob Sie etwas Spezielles beachten müssen, wenn es um die Wäsche Ihres Kindes geht. Dazu zählt auch die Bettwäsche fürs Babybett oder der kuschlige Bezug für die Wickelauflage. Gerade letztere kommt oft mit der nackten Babyhaut in Berührung. Alle diese Stoffe waschen Sie prinzipiell ganz normal mit Ihrer herkömmlichen Wäsche zusammen in der Waschmaschine. Wichtig: Wenn Sie Ihr tolles, neues Bettset oder die komfortable Wickelauflage geliefert bekommen, stecken Sie die Textilien gleich in die Maschine und waschen Sie sie einmal durch - danachkönnen Sie die niedliche Babyausstattung ganz beruhigt verwenden. Eine Neuanschaffung sollten Sie allerdings zusätzlich einplanen: An zarte Babyhaut darf nur ein mildes, phosphatfreies Waschmittel; das bekommen Sie im herkömmlichen Handel. Bewährt haben sich auch sogenannte Waschnüsse – weil biologisch und reizarm – sowie Flüssigwaschmittel, da diese keinerlei Rückstände auf der sauberen Wäsche hinterlassen. Übrigens: Weichspüler sind absolut tabu für Babytextilien, da durch sie Hautallergien ausgelöst werden können.

Schliessen
Schließen