Auf Kuschelkurs

Damit‘s kuschelig bleibt

Gerade in der kälteren Jahreszeit ist die Lieblingsdecke unermüdlich im Einsatz. Da bleibt es nicht aus, dass sie Flecken bekommt oder Gerüche annimmt. Gute Pflege sorgt dafür, dass Sie lange Freude an Ihrem kuscheligen Wohnaccessoire haben.

Auslüften

Gönnen Sie Ihrem Lieblingsstück von Zeit zu Zeit eine kleine Verschnaufpause. Nutzen Sie einen nebligen Morgen, um die Decke draußen auszulüften. Oder hängen Sie sie über Nacht ins Badezimmer – die hohe Luftfeuchtigkeit verleiht dem Textil einen kleinen Frischekick. Tipp: Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden – das mögen die Farben nicht und verblassen.

Auf Nummer sicher gehen: Pflegeetikett

Hersteller wissen genau, was ihren Produkten gut tut. Deshalb ist ein Blick auf das Pflegeetikett immer eine gute Idee. Was Baumwolle, Wolle, Polyester und Co. mögen - hier noch einige Tipps für die Textilpflege.

Wolle – tierisch weich

Wolldecken sollten so selten wie möglich gewaschen werden, damit sie ihre schützende Wollfettschicht nicht verlieren. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn sie das gute Stück in die Reinigung geben. Möchten Sie sie selbst waschen, müssen Sie die Wolldecke nicht unbedingt in Handwäsche pflegen: Die meisten Waschmaschinen haben ein extra Wollwaschprogramm - niedrig temperiert und ohne intensives Schleudern, so dass die Wollfasern nicht verfilzen oder einlaufen. Und: Greifen Sie zu speziellen Wollwaschmitteln ohne Weichspüler oder andere Zusätze und verzichten Sie auf das Endschleudern. Anstatt die Wolldecke nass aufzuhängen, lieber auf einen Wäscheständer legen - gelegentliches Aufschütteln und Wenden beschleunigt die Trocknung.

Baumwolle – auf die Mischung kommt’s an

Viele Baumwolldecken können im Schonwaschgang bei 40° C in die Waschmaschine gegeben werden. Dabei sollten ein Feinwaschmittel und extra viel Wasser benutzt werden. Ist der Baumwolle beispielsweise Acryl beigemischt, sind 30° C optimal – diese Textilien sollten allerdings nicht in den Wäschetrockner, sondern am besten liegend lufttrocknen. Sind Sie sich beim Materialmix Ihrer Decke unsicher, einfach noch einmal in der Pflegeanleitung nachlesen.

Polyester - pflegeleicht

Polyester ist relativ pflegeleicht. Decken aus diesem synthetischen Material können maschinell bei 30° C mit Feinwaschmittel im Schonwaschgang gewaschen werden. Die Zugabe von einem Klecks Weichspüler verhindert das elektrostatische Aufladen. Danach bei niedriger Temperatur in den Trockner, und die Schmusedecke ist wieder wie neu. Und noch ein Tipp: Waschmaschine nur halbvoll machen – das schont das Material.

Polyacryl – am schonendsten in Handwäsche

Bei Decken aus Polyacryl ist oft Handarbeit gefragt – am besten mit lauwarmem Wasser und Feinwaschmittel. Zum Schluss gründlich ausspülen und auf einem Handtuch im Liegen trocknen. Der Wäschetrockner kann in diesem Fall aus bleiben.

Schliessen
Schließen