Alarmstufe ROT?! Verlieben erlaubt

Alarmstufe ROT?! Verlieben erlaubt.

Von romantisch verspielt in zartem Rosé über feurig und leidenschaftlich in kräftigem Chili bis opulent und edel in kostbarem Purpur – Rot ist einfach für alles zu haben! Eines sollten wir dabei jedoch immer beachten: je intensiver der Rotton, desto intensiver und somit auch „lauter“ die Wirkung. Deshalb ist es besser, kräftige Nuancen eher gestreut als schicke Accessoires einzusetzen sowie auch höchstens eine Wand in einem starken Rot zu streichen, da sonst leicht das Gefühl des Erdrücktwerdens, anstelle des erwünschten Wohlgefühls, entsteht.

Aperol, Martini, Campari – nicht ohne Grund sind viele Aperitifs in Rottönen gehalten – Rot ist einfach der Appetizer schlechthin. Wo passt dann also die Farbe des Genusses besser, wenn nicht in der Küche? Und wenn dann noch hot & spicy gewürzt wird, steht dem „Appetit auf Mehr“ nichts im Weg ...

Im Wohnzimmer bietet Rot mit seinem vielfältigen Spektrum in den unterschiedlichsten Tönen die verschiedensten Möglichkeiten der Raumgestaltung. Von mädchenhaft in Rosa-Rot, über ultra-modern in Rot-Schwarz bis hin zu opulenter Pracht in Rot-Gold. Elegance pur erreichen Sie mit einer Kombination von Rot mit Grau oder auch hellem Beige. Oder Sie kombinieren einfach Rot mit Weiß und genießen die gemütliche nordische Atmosphäre – Urlaubsfeeling für jeden Tag.  

Je nach Farbkombination reicht die Wirkung von Rot im Bad von sattem Energieschub für den Tag, z. B. mit Gelb und Weiß, bis hin zum noblen, kostbar anmutenden Wellness-Ambiente mit Akzenten in Schwarz und Gold – z. B. mit Handtüchern mit goldfarbener Ornament-Stickerei.

Auch kräftiges Rot im Schlafzimmer ist ein Statement. Schon ein paar kirschrote Kissen auf dem Bett und ein paar langstielige rote Rosen zaubern ein romantisches Flair. Für große Gefühle ist eine rot gestrichene Wand hinter dem Bett die ideale Leinwand.
 

Passende Produkte
Schliessen
Schließen