Wenn es nach den Kleinsten geht, dann sollte ein Kinderzimmer wohl ein kunterbunter Abenteuerspielplatz sein. Mit viel Platz zum Herumtollen und verspielten Möbeln, die Spaß machen und Platz für all die großen und kleinen Schätze bieten. All dies lässt sich leicht erfüllen – und darüber hinaus sollten Eltern aber auch auf eine robuste Einrichtung achten. Denn diese muss der alltäglichen Belastung lange standhalten; im besten Fall ist sie flexibel und wächst sogar noch lange mit. Eine in weiß gehaltene Einrichtung bildet in jedem Kinderzimmer einen schönen Kontrast zu bunt gestrichenen Wänden und fantasievollen Mustern auf Kinderteppichen, Bettwäsche und Kissen. Dabei reichen zwei bis drei Lieblingsfarben für die Gestaltung des Raumes völlig aus. Wer mehr wählt, schafft schnell einen unruhigen Eindruck und der ergibt sich in einem Kinderzimmer dank Unmengen an Spielzeug ganz von allein. Am besten stimmt man die Einrichtung ganz auf das Geschlecht des Nachwuchses und natürlich auch auf dessen Geschmack ab. Denn dass die Kleinsten schon Vorlieben haben, das versteht sich von selbst. Die allerliebste Farbe aller Mini-Mädchen ist sicherlich Rosa in allen Schattierungen. Dazu gesellen sich verspielte Elemente der Möbel sowie Motive von Prinzessinnen, Feen und Elfen. Romantik heißt das Stichwort, und dieser Stil findet sich später auch noch im weiblichen Jugendzimmer. Für Jungen kann es dagegen nicht abenteuerlich genug sein. Im kleinen Bettchen in Form eines verwegenen Piratenschiffs, einem knallroten Feuerwehrflitzer oder einem aufregenden Raumschiff träumt sich der männliche Nachwuchs schnell ins Abenteuerland. Da bereits die Kleinsten schon über eine beträchtliche Sammlung an Spielzeug und weiteren Schätzen verfügen, empfiehlt sich unbedingt die Anschaffung verschiedenster Boxen, Kisten und Rollcontainer. Auch eine geräumige Kommode und ein Kleiderschrank sind nützliche Anschaffungen fürs Kinderzimmer. Eine kleine Sitzecke zum Zeichnen und Basteln oder ein Sitzsack zum Hineinlümmeln runden die Einrichtung ab. Wenn die Kleinen größer werden, dann spielen Hobbys eine immer wichtigere Rolle. Teenie-Mädchen lieben Schuhregale, Spiegel und hübsche Haken zum Aufhängen für ihre Lieblingskleider. Für Jungen eignen sich offene Regale, in denen zum Beispiel eine Sammlung an Modellflugzeugen zur Schau gestellt werden kann. Ein großzügig geschnittener Schreibtisch nimmt im Jugendzimmer eine Hauptrolle ein. Er muss genügend Platz für eine helle Schreibtischlampe und den Computer bieten.

Jugend - & Kinderzimmer

Gemeinsam mit den Kindern wachsen auch die Ansprüche an Ihr eigenes, kleines Reich.

Alle Kategorien
BRANDNEU
Schliessen
Schließen